HOME

Instagram: Mit diesem Foto macht Ashley Graham Millionen Frauen Mut

Gerade erst ist sie Mutter geworden. Für Ashley Graham ist das kein Grund, ihren Körper zu verstecken. Im Gegenteil: Das Model geht offensiv mit den Folgen der Geburt um.

Ashley Graham

Ashley Graham gehört zu den gefragtesten Models der Welt.

Getty Images

Es ist die Krönung ihrer neunjährigen Ehe: Im Januar wurden Ashley Graham und ihr Ehemann Justin Ervin stolze Eltern eines Jungen. Bereits mehrfach hat die 32-Jährige das Glück mit ihren Followern geteilt und Fotos des kleinen Isaac veröffentlicht. 

Mit ihrem neuesten Posting weist das Model auf ein ganz anderes Thema hin: die Folgen der Mutterschaft für Frauen. Graham zeigte ein Foto ihres Post-Schwangerschafts-Bauches, der von vielen roten Streifen gezeichnet ist. 

View this post on Instagram

same me. few new stories.

A post shared by A S H L E Y G R A H A M (@ashleygraham) on

Ein ungewöhnlicher Schritt für eine Frau, die als Model eigentlich Geld damit verdient, einen perfekten Körper zur Schau zu stellen. Doch Ashley Graham war in der Hinsicht schon immer etwas anders. Die 1987 in Nebraska Geborene hat sich schon sehr früh dem in der Branche vorherrschenden Ideal der Magermodels widersetzt und zeigte, dass man auch mit einem Body-Mass-Index von über 25 Erfolg haben kann. So wurde sie zu einem der bekanntesten "Plus-Size"- oder Curvy-Models. 2016 schaffte sie es sogar in die legendäre Swimsuit-Ausgabe der "Sports Illustrated".

Ashley Graham setzt Maßstäbe

Auch im Umgang mit ihrer Schwangerschaft setzte Ashley Graham Maßstäbe. So zeigte sich das Model regelmäßig auf Instagram mit ihrem üppigen Babybauch. Weihnachten präsentierte sie sich sogar splitternackt im Wald - und sorgte mit diesem Foto für viel Aufmerksamkeit. Damit zeigte die Amerikanerin einmal mehr, wofür sie steht: Frauen sind schön, so wie sie sind. 

Ashley Graham stillt ihr Kind

Das drückt sie nun auch mit ihrem neuesten Foto von ihrem von der Entbindung gezeichneten Unterleib aus. Graham schafft es sogar, die Schwangerschaftsstreifen als Vorzug zu interpretieren: "Same me. few new stories", kommentierte sie das Foto. "Das gleiche Ich. Ein paar neue Geschichten." Es ist eben nur eine Frage, wie man es betrachtet: Ashley Graham macht es uns vor. 

Verwendete Quelle: Instagram

che