HOME

Aufgebahrt im schlichten Holzsarg: Letzte Ehre für "Easy Rider"-Star Dennis Hopper

Es ist die letzte Reise des "Easy Riders" Dennis Hopper. Im Rahmen einer Trauerfeier im US-Staat New Mexico haben zahlreiche Freunde und Familienmitglieder Abschied vom verstorbenen Schauspieler genommen.

Zahlreiche Hollywood-Stars wie Jack Nicholson und Val Kilmer haben dem verstorbenen Schauspieler Dennis Hopper die letzte Ehre erwiesen. An einer Gedenkfeier in der Ortschaft Ranchos de Taos im US-Staat New Mexico nahmen zahlreiche Trauernde teil. Hoppers schlichter Holzsarg war in der Kirche aufgebahrt. Anschließend wurde der Verstorbene im Kreise seiner Familie beigesetzt.

Nicholson, der an der Seite von Hopper in dem Film "Easy Rider" einen betrunkenen Anwalt spielte, erklärte, er habe eine einzigartige Beziehung zu Hopper gehabt. "In gewisser Weise waren wir Seelenverwandte. Ich vermisse ihn wirklich", erklärte Nicholson.

Hoppers Sohn Henry Lee verlas während der zweistündigen Trauermesse Gedichte von Walt Whitman und rührte damit viele Anwesende zu Tränen. Für ihn sei sein Vater eine ewige Quelle der Inspiration gewesen, sagte der 19-Jährige der Nachrichtenagentur AP. Dessen Leben in wenigen Worten zusammenzufassen, sei fast unmöglich.

Hopper kam erstmals 1969 nach New Mexico, als er nach Drehorten für "Easy Rider" suchte. Er lebte seit Anfang der 80er Jahre zwölf Jahre in Taos. Seinem Erfolg mit "Easy Rider" folgte ein steiler Absturz. Nach dem unter seiner Regie gedrehten Film "The Last Movie" bekam er in Hollywood zehn Jahre lang keine Arbeit mehr. Sein Comeback schaffte Hopper 1979 mit Francis Ford Coppolas Vietnamfilm "Apocalypse Now". Er wurde zwei Mal für den Oscar nominiert und im März dieses Jahres mit einem Stern auf dem Walk of Fame in Hollywood geehrt.

Der Schauspieler war fünf Mal verheiratet. Aus den Ehen gingen drei Töchter und ein Sohn hervor. 2009 wurde bei Hopper Prostatakrebs diagnostiziert.

Susan Montoya Brye, APN / APN