HOME

Callboy als Abo-Prämie: Linda de Mol empört mit unmoralischem Angebot

In Deutschland brachte die Moderatorin der RTL-"Traumhochzeit" Brautpaare unter die Haube. In den Niederlanden sorgt Linda de Mol derzeit mit einem Angebot zu außerehelichem Sex für Empörung.

Von Carsten Heidböhmer

Hierzulande kennt man Linda de Mol als blonde, immer gut gelaunte Moderatorin der Fernsehshow "Traumhochzeit", in der bis zu elf Millionen Menschen jungen Paaren bei ihren Hochzeitsvorbereitungen zusahen - vom Antrag bis zur Wahl des Brautkleids. In ihrer niederländischen Heimat gibt sie die Frauenzeitschrift "Linda" heraus - und versucht mit denkbar unkonventionellen Mitteln, neue Leserinnen zu gewinnen: Wer bis zum 17. Mai ein Jahres-Abonnement des Magazins bestellt, hat die Aussicht auf eine ganz besondere Prämie. Nicht Uhren, Badehandtücher oder Geschirrsets bekommt die Neu-Leserin nach Hause geliefert, sondern einen Gigolo, der sie zwei Stunden lang verwöhnt.

Ein wahrlich verlockendes Angebot: Zwölf Magazine und zwei Stunden Sex für läppische 68 Euro - wer nicht gerade Betriebsrat bei Volkswagen ist, muss für diese Leistung deutlich mehr berappen. Allerdings gilt diese Offerte nur für Niederländerinnen - wer im Ausland wohnt, geht leer aus. Zudem müssen die Leserinnen erklären, warum sie so gerne zwei Stunden mit einem von ihnen persönlich ausgewählten Gigolo verbringen möchten. Die Gewinner werden von der Redaktion benachrichtigt - und anschließend interviewt.

In den Niederlanden sind von der Aktion nicht alle begeistert. Metje Blaak, Sprecherin der Prostituierten-Organisation "Vakwerk", nannte de Mol eine "Zuhälterin" und warf ihr vor, Menschenhandel zu betreiben. Linda de Mol nahm die Vorwürfe gelassen. Im Gespräch mit dem "Berliner Kurier" sagte sie: "Männer, die für Sex bezahlen, das ist die normalste Sache der Welt. Aber wir Frauen wollen auch ab und zu einen guten und unverbindlichen Partner."

Linda de Mol zeigt Haut

Passend zu der Callboy-Kampagne dreht sich in der Titelgeschichte zur aktuellen Ausgabe alles um das Thema Fremdgehen. Wie ernst es Linda de Mol die Aktion nimmt, lässt sich an ihrem eigenen Körpereinsatz ermessen: Für das Titelbild ließ sie sich nur in Unterwäsche bekleidet ablichten, im Hintergrund ist der Körper eines nackten, durchtrainierten Mannes zu sehen.

Natürlich ist das alles nur eine geschickte PR-Maßnahme, die das Magazin ins Gespräch bringen soll. Aber sie funktioniert - sogar stern.de berichtet darüber.

Themen in diesem Artikel
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(