VG-Wort Pixel

Projekt von Jens Büchner "Viel Herzblut, Zeit und Geld investiert": Daniela Büchner muss "Faneteria" schließen

Jens Büchner und Daniela Büchner
Jens Büchner und Daniela Büchner in der "Faneteria"
© Screenshot Instagram dannibuechner
Auch an Familie Büchner geht die Corona-Krise nicht spurlos vorbei. Nach drei Jahren musste Daniela Büchner jetzt ihre "Faneteria" schließen. 

Auf der Lieblingsinsel vieler Deutscher hat die Corona-Krise schlimme Folgen. Der Großteil der Wirtschaft auf Mallorca steht und fällt mit dem Tourismus. Geschäfte, Cafés. Clubs - alles ist geschlossen. Auch Daniela Büchners "Faneteria" in Cala Millor ist seit Monaten dicht, auch die Sommersaison war um einiges kürzer als es normalerweise der Fall gewesen wäre. 

Daniela Büchner muss die "Faneteria" schließen

Die Konsequenz ist hart: Büchner hat auf Instagram verkündet, dass sie das Café - den Lebenstraum ihres verstorbenen Mannes Jens - schließen muss. "Jeder Anfang endet irgendwann … doch manchmal viel zu schnell", schreibt sie auf der Fotoplattform. "Leider muss ich euch mitteilen, dass auch uns die Corona-Krise erwischt hat und wir nach drei wundervollen Saisons heute Abschied nehmen müssen – Jens, Marco, Tamara und ich haben sehr viel Herzblut, Zeit und Geld investiert", erklärt die ehemalige Dschungelcamp-Teilnehmerin.

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Die Öffnung des Fan-Cafés wurde vor Jens Büchners Tod in der Vox-Sendung "Goodbye Deutschland" thematisiert. Damals konnten Zuschauer sehen, wie Büchner für seinen Traum einer eigenen Bar kämpfe - bis ihm die Kraft wegen seiner Krebserkrankung ausging. 

Danni Büchner im Finale: Die Twitter-Gemeinde kann es nicht fassen

Kein Streit mit Geschäftspartner

Umso trauriger jetzt für seine Witwe, das Kapitel schließen zu müssen. Nach dem Tod ihres Ehemannes hatte die 42-Jährige viel Einsatz gezeigt, um die "Faneteria" weiterhin öffnen zu können. Mit einer Vermutung will Daniela Büchner jetzt aufräumen. "Es gab keine Diskussionen oder Ähnliches mit meinem Geschäftspartner und Freunden", schreibt sie auf Instagram. "Wir stehen im engen Kontakt und planen gerade den 'Auszug'." Einzig der Vermieter habe ihr jetzt einen "Strich durch die Rechnung gemacht". 

Und sie weist ihre Abonnenten darauf hin, wo sie mehr über die Hintergründe erfahren werden: natürlich bei "Goodbye Deutschland". 

ls

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker