HOME

Deutschlandtournee: Justin Bieber lässt Dortmunder Fans schmoren

Nach den Konzerten in London und Berlin ließ Justin Bieber auch in Dortmund seine Fans über zwei Stunden warten. Das Management gibt keine Begründung. Aber Ordner haben den Sänger angeblich erwischt.

Sänger Justin Bieber sorgte bei seinem jüngsten Konzert in Dortmund für Unmut. Nachdem der kanadische Popstar bereits seine Fans in Berlin und London stundenlang warten ließ, trat er nun auch am vergangenen Freitag in der Westfalenhalle mit geschlagenen zweieinhalb Stunden Verspätung auf. Bei zahlreichen Konzertbesuchern riss irgendwann der Geduldsfaden - sie verließen die Halle vorzeitig und durften sogar das Geld für ihre Tickets zurückverlangen.

"Spontan stellten wir daher einen Tisch im Eingangsbereich der Halle auf", verrät Viktoria Kuszpa vom Konzertveranstalter Handwerker Promotion laut "Der Westen". Dort konnten frustrierte Fans ihre bis zu 370 Euro teuren Tickets stempeln und sie sich später erstatten lassen.

Warum Bieber erneut so spät auf die Bühne trat, ist nicht bekannt. "Nur sein Management weiß, warum er so spät kam", so Kuszpa. Einige Ordner, die an dem Abend in der Halle arbeiteten, behaupten, der 19-Jährige habe vor der Show ein Tischtennisspiel verloren und anschließend in seinem Tourbus geschmollt und sich geweigert aufzutreten.

Auch am 31. März mussten in Berlin die sogenannten 'Beliebers' über zwei Stunden auf ihr Idol warten, bevor er sein Set zum Besten gab. Als offizielle Erklärung nannte man zu der Gelegenheit Logistikprobleme.

awö/Bang
Themen in diesem Artikel