VG-Wort Pixel

TV-Regisseur, Doktor, Intendant Wer ist eigentlich Dieter Wedel?

Dieter Wedel kommt 1942 in Frankfurt am Main als Sohn eines Ingenieurs und einer Pianistin zur Welt. Er wächst im hessischen Bad Nauheim auf. Nach dem Abi studiert er in Berlin Theaterwissenschaften, Publizistik und Geschichte und promoviert über Expressionismus im Drama. Wedel gilt als einer der erfolgreichsten deutschen TV-Regisseure. Zu seinen bekanntesten Fernsehfilmen zählen "Einmal im Leben", "Der große Bellheim", "Der Schattenmann", "Der König von St. Pauli" und "Die Affäre Semmeling". Wedel ist mehrfach ausgezeichnet – u.a. Goldene Kamera, Adolf-Grimme-Preis, Bambi. Um an einen Regiejob zu kommen, machte sich Wedel drei Jahre älter und gab vor, 29 zu sein. Er hat insgesamt sechs Kinder, unter anderem auch einen Sohn mit Schauspielerin Hannelore Elsner. Seit mehr als 48 Jahren lebt er in einer festen Beziehung mit Filmproduzentin Uschi Wolters. Der 75-Jährige wohnt abwechselnd auf Mallorca und in Hamburg. Wedel leitete 10 Jahre die Nibelungenfestspiele in Worms und arbeitet seit 2014 als Theaterintendant in Bad Hersfeld.
Mehr
"Einmal im Leben", "Der große Bellheim", "Der König von St. Pauli": Dieter Wedel zählt zu den erfolgreichsten TV-Regisseuren Deutschlands. Wer ist der Mann, der sechs Kinder hat und zeitweise auf Mallorca lebt?

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker