HOME

Auf Twitter: Donald Trump zum Umzug von Harry und Meghan in die USA: "Werden nicht für ihren Schutz zahlen"

Harry und Meghan sind offenbar von Kanada nach Los Angeles gezogen. Einen "Willkommensgruß" der anderen Art setzte Präsident Donald Trump nun via Twitter ab.

Trump erklärt: Harry und Meghan sollen selbst für ihren Schutz zahlen

US-Präsident Donald Trump erklärte auf Twitter: Harry und Meghan sollen selbst für ihren Schutz zahlen, wenn sie in Los Angeles leben wollen.

Picture Alliance

Prinz Harry und Herzogin Meghan sind offenbar von Kanada nach Los Angeles gezogen. Gerüchten zufolge könnte einer der Grunde sein, dass Kanada nicht für ihren Sicherheitsschutz aufkommen will. Aber: Auch die USA werden das nicht. Das hat Präsident Donald Trump nun deutlich gemacht.

Auf Twitter erklärte der US-Präsident: "Ich bin ein großer Freund und Bewunderer der Königin und des Vereinigten Königreichs. Es wurde berichtet, dass Harry und Meghan, die das Königreich verlassen hatten, dauerhaft in Kanada wohnen würden. Jetzt haben sie Kanada in die USA verlassen, die USA werden jedoch nicht für ihren Sicherheitsschutz bezahlen. Sie müssen selbst zahlen!" Sein Tweet sorgte für gespaltene Reaktonen.

Harry und Meghan wollen selbst für ihren Schutz zahlen

Dass das Paar gar nicht vorhatte, um Hilfe zu bitten, hat eine Sprecherin laut der "Washington Post" erklärt: "Der Herzog und die Herzogin von Sussex haben nicht vor, die US-Regierung um Sicherheitsressourcen zu bitten. Es wurden privat finanzierte Sicherheitsvorkehrungen getroffen", sagte sie. Zuvor gab es immer wieder Proteste bezüglich der Sicherheitskosten: Zuerst hatten sich zahlreiche Briten in einer Petition dagegen gewehrt, weiter für den Schutz des Paares aufzukommen. Danach gab es ähnliche Proteste in Kanada. Nun hat das Paar offenbar entschieden, dieses Problem selbst zu lösen.

Prinz Harry und Herzogin Meghan

Harry und Meghan hatten zu Beginn des Jahres öffentlich erklärt, ihre königlichen Pflichten aufzugeben und finanziell unabhängig zu werden. Ab dem 1. April werden sie auf die Anrede "Königliche Hoheit" verzichten und auch keine offiziellen Aufgaben mehr für das Königshaus wahrnehmen. Das Paar wird von nun an sei eigenes Geld verdienen und sich in Meghans Heimat ein eigenes Leben aufbauen. 

Verwendete Quellen: "Daily Mail" / Twitter / "Washington Post"

maf