VG-Wort Pixel

Hollywood Einbrecher macht es sich bei Johnny Depp gemütlich – und nimmt erstmal eine Dusche

Johnny Depp
Schauspieler Johnny Depp besitzt mehrere Anwesen, darunter eine Villa in den Hollywood Hills.
© Picture Alliance
Johnny Depp ist erneut Ziel eines Einbrechers geworden. Ein Unbekannter drang in die Villa des Schauspielers in den Hollywood Hills ein. Als die Polizei eintraf, fand sie ihn im Badezimmer vor.

Das Haus von Johnny Depp scheint in diesem Jahr ein Hotspot für Einbrecher zu sein. Schon mehrmals wurde die Polizei zu dem stattlichen Anwesen in den Hollywood Hills in Los Angeles gerufen. Doch kein Einbrecher war so dreist wie der, den die Beamten in dieser Woche antrafen.

Als die Polizei eintraf, soll der Mann gerade eine Dusche genommen haben. Das berichtet das US-Promiportal TMZ.com unter Berufung auf Sicherheitsmitarbeiter Depps. Zunächst habe sich der Einbrecher geweigert, aus dem Badezimmer herauszukommen. Daraufhin habe die Polizei die Tür eingetreten.

Ob Johnny Depp sich zum Zeitpunkt des Vorfalls im Haus aufhielt, ist nicht bekannt. Seine Sicherheitsleute hätten die Polizei alarmiert. Die weiteren Ermittlungen ergaben, dass sich der Eindringling außerdem an der Bar des Hollywoodstars mit einem Drink bedient habe. Er wurde festgenommen. Ihm wird Einbruch und Vandalismus vorgeworfen.

Johnny Depp beschäftigt weiter die Gerichte

Unterdessen geht Johnny Depps Rechtsstreit mit Ex-Ehefrau Amber Heard und der britischen Boulevardzeitung "The Sun" in eine neue Runde. Der Anwalt des 57-Jährigen warf Heard, die als Zeugin im Prozess schwere Vorwürfe gegen ihren Ex-Mann erhoben hatte, in einer aktuellen Anhörung Unglaubwürdigkeit vor. Sie habe ihre Ankündigung, einen Teil der millionenschweren Abfindung aus der Scheidung zu spenden, nicht wahr gemacht. Ein Krankenhaus und eine Bürgerrechtsorganisationen würden heute noch auf das Geld warten. Angesichts dieser und anderer "neuer Beweise" solle der Fall neu aufgerollt werden.

Johnny Depp und Amber Heard

Im vergangenen Jahr hatte ein britisches Gericht eine Klage Depps gegen einen Zeitungsbericht der "Sun" abgewiesen, in der behauptet wurde, er habe seine Ex-Frau geschlagen. Und noch mehr: In ihrem Urteil stellten die Richter fest, dass die Mehrheit der in dem Artikel erwähnten Vorwürfe sich als wahr erwiesen hätten. Gegen dieses Urteil versucht sich Depp weiter gerichtlich zur Wehr zu setzen.

Quellen:TMZ.com, People.com


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker