HOME
Interview

Götze-Freundin Ann-Kathrin Brömmel: "Ich finde es toll, wenn man stolz auf sein Land ist"

Im Stadion hat sich Ann-Kathrin Brömmel bei dieser EM noch nicht blicken lassen und trotzdem ist die Freundin von Mario Götze momentan allgegenwärtig: Als Model, als Werbegesicht - und neuerdings sogar als Synchronsprecherin. Ein Interview über Karriere und Fashion.

Ann-Kathrin Brömmel

Ann-Kathrin Brömmel leiht in "Ice Age - Kollision voraus!" der Faultierdame Francine ihre Stimme.

Sie war schon auf dem Rasen in Rio mit dabei und gilt als eine der bekanntesten Spielfrauen: Ann-Kathrin Brömmel, Model und Freundin von Nationalmannschafts-Stürmer Mario Götze. Seit vier Jahren ist die 26-Jährige die Frau an seiner Seite und steht zu ihrem Image als Spielerfrau. Kurz vor der EM war sie zum Beispiel als eben solche in einem klischeehaften Werbevideo zu sehen. Doch Brömmel kommt gut an: Auf Instagram folgen 564.000 Menschen ihren Model-Bildern, jetzt hat sie sogar eine Sprecherrolle in einem Animationsfilm ergattert. Für "Ice Age - Kollision Voraus" spricht sie die Faultierdame Francine, Kinostart ist am 30. Juni. Dem stern antwortete sie in einem Email-Interview auf Fragen zu Fashion und Karriere.

Frau Brömmel, bei der Europameisterschaft hat man Sie noch gar nicht im Stadion gesehen, werden Sie Ihren Freund noch vor Ort unterstützen?

Ich bin mir noch nicht sicher, welche Spiele ich mir anschauen werden kann. Zur Zeit bin ich beruflich sehr eingespannt und lasse es ganz spontan auf mich zukommen.

Unter anderem haben Sie gerade eine Sprecherrolle im Animationsfilm "Ice Age - Kollision voraus" übernommen. Wie kam es dazu?

20th Century Fox kam auf mich zu und hat gefragt, ob ich mir das vorstellen könnte und ich habe natürlich sofort zugesagt. Ich habe zusammen mit meiner Stimmtrainerin die Texte vorher eingeübt. Sie hilft mir, meine Stimme zu trainieren und zu verbessern.

Auf Youtube laden Sie Musikvideos von sich hoch. Gibt es Pläne für eine Karriere als Sängerin?

Ich schreibe seitdem ich 15 bin an eigenen Songs und nehme auch regelmäßig neue Musik auf. Bis jetzt habe ich viele Cover ins Internet gestellt und halte mich mit meinen eigenen Stücken noch etwas zurück.

Sie sind als Model gefragt und kennen sich mit Mode aus. Was halten Sie von Fan-Accessoires in Schwarz-Rot-Gold wie Federboa, Hut oder Perücke?

Ich finde es super, dass man in Deutschland zu WM- und EM-Zeiten viel Schwarz-Rot-Gold sieht. Ich finde es toll, wenn man stolz auf sein Land ist und man das auch zeigen kann.

Sprechen Sie sich mit den anderen Spielerfrauen manchmal modisch ab?

Nein, jeder trägt, worauf er Lust hat. Im Stadion werde ich natürlich das Deutschlandtrikot tragen, den Rest gestalte ich je nach Wetterlage.

Und welcher Mode-Trend gefällt Ihnen momentan am besten?

Ich finde es toll, dass man diesen Sommer Mut zu Farben bekennt und alles bunt ist. Außerdem bin ich großer Fan von Fransen an Kleidungsstücken oder auch Handtaschen und auch davon kann man diesen Sommer zum Glück überall etwas bekommen.

Wettbewerb auf der Tribüne: Das sind die schönsten Spielerfrauen der EM


sst