HOME

Floyd Mayweather junior: Was macht ein Boxer, wenn er alt wird? Wilde Partys!

Woki mit deim Popo: Das scheint das Motto der ehemaligen Boxlegende Floyd Mayweather zu sein. Auf Instagram postete er ein Video, das ihn bei einer wilden Party zeigt.

Floyd Mayweather

Popo-Protz: Floyd Mayweather gibt nicht nur mit teuren Autos, sondern auch mit leicht bekleideten Frauen an

Sein Eintrag bei Wikipedia beginnt beeindruckend: "Er ist ehemaliger WBC-Weltmeister im Superfeder-, Leicht-, Halbwelter-, Welter- und Halbmittelgewicht sowie ehemaliger IBF-Weltmeister im Weltergewicht", heißt es in der Online-Enzyklopädie. Die Rede ist von Floyd Mayweather. Mit 38 Jahren genießt die ehemalige amerikanische Boxlegende inzwischen seinen Fast-Ruhestand. Noch dieses Jahr will er die Boxhandschuhe an den Nagel hängen. Dann hat er noch mehr Zeit für sein Hobby.

Mayweather hat sich einen Namen als Partyhengst gemacht. Auf Instagram folgen ihm über acht Millionen Nutzer, die ihn und seinen Lebensstil bewundern. Die Fotos von Mayweather vor protzigen Karossen, Mayweather im Urlaub oder Mayweather bei wilden Partys scheinen bei seinen Fans anzukommen.

Just a normal house party at 5:16am for Mr. My Life is the Sh*t Music by: @liljamez Film credit: @jpconnected www.themoneyteam.com

Ein von Floyd Mayweather (@floydmayweather) gepostetes Video am

Dass er es ordentlich krachen lässt, hat der in Michigan geborene Ex-Boxprofi nun erneut mit einem Video auf Instagram unter Beweis gestellt. Dort veröffentlichte er ein zirka zehn Sekunden langes Filmchen, das ihn umringt von mehreren leicht bekleideten Damen zeigt. Während diese zu Musik mit ihren Hintern wackeln, schmeißt Mayweather mit Dollarscheinen um sich.

Dekadent, prollig, ekelig. Aber seinen Fans scheint es zu gefallen. Inzwischen hat das Video fast 180.000 Likes. Der Popo-Protz kommt an. Die Geste mit den flatternden Geldscheinen ist sogar zu seinem Markenzeichen geworden. Bei seinem Einkommen kein Wunder.

Mayweather gehört zu den Großverdienern im amerikanischen Sportbusiness. Pro Jahr nimmt er rund 85 Millionen Dollar ein. Seit Jahren belegt er Platz eins in der "Forbes"-Liste der bestverdienenden Sportler und liegt damit sogar vor den großen Footballstars der USA.

mai