VG-Wort Pixel

Fußball-EM Zuckersüßes Video von William und Charlotte für ihre "Löwinnen"

Prinz William und seine Tochter Charlotte drücken der englischen Damen-Mannschaft die Daumen
Prinz William und seine Tochter Charlotte drücken der englischen Damen-Mannschaft die Daumen
© Ashley Crowden/PA/dpa
Wenige Stunden vor dem Anstoß des EM-Finales der Frauen haben Prinz William und Töchterchen Charlotte eine Video-Botschaft veröffentlicht.

Um 18 Uhr wird am heutigen Sonntag das Finalspiel der Frauen-EM zwischen England und Deutschland angepfiffen. Unter den gespannten Zuschauern im Stadion wird sich auch Prinz William befinden. Ein paar Stunden zuvor hat der Herzog von Cambridge eine süße Videobotschaft mit seiner Tochter Charlotte veröffentlicht. 

"Wir wollen den Löwinnen ganz viel Glück wünschen. Ihr habt euch im Wettkampf erstaunlich gut geschlagen und wir drücken euch fest die Daumen", so William. "Viel Erfolg! Ich hoffe, ihr gewinnt", sagt die kleine Prinzessin danach. 

Die Hoffnungen bei Royal-Fans sind groß, dass nicht nur William, sondern auch Ehefrau Kate und Töchterchen Charlotte auf den Rängen der Wembley Arena Platz nehmen. Im vergangenen Jahr haben die Cambridges, damals mit ihrem ältesten Sohn George, schon einmal ein Fußball-Match zwischen England und Deutschland im Stadion verfolgt. Damals verlor das Team von Joachim Löw 0:2 und flog aus dem EM-Turnier.

Zwei Mannschaften im EM-Rausch: England vs. Deutschland

Für Deutschland könnte es heute Abend besser laufen, wenn das Team von Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg auf den heiligen Rasen von Wembley läuft. Die Spielerinnen rund um Kapitänin Alexandra Popp hat in dem Turnier einen hervorragenden Eindruck hinterlassen. Die Mannschaft hat alle Spiele gewonnen und nur ein Gegentor erhalten. Zum Finale reist Bundeskanzler Olaf Scholz nach London und die Spieler des Herren-Teams hat einen offenen Brief an ihre Kolleginnen geschrieben.

Eine ähnlich makellose Weste haben die Spielerinnen der englischen Mannschaft, die sich die "Löwinnen" nennen (angelehnt an der Herren-Mannschaft, den "Lions", den Löwen). Prinz William ist bekanntermaßen großer Fußball-Fan. Privat drückt er der 40-Jährige dem Erstliga-Verein Aston Villa die Daumen. Zudem ist er Präsident des englischen Fußballbundes. Zweifellos wird der Herzog von Cambridge das Match mit Spannung verfolgen – und anschließend womöglich Trost spenden.


Mehr zum Thema



Newsticker