HOME

Dreh in Gabor-Villa: Streit um GNTM: Frédéric von Anhalt ist sauer auf Heidi Klum

Für die 12. Staffel von "Germany's Next Topmodel" wollte Heidi Klum im Haus von Zsa Zsa Gabor drehen - eigentlich. Denn die TV-Crew kam nicht zum vereinbarten Termin, und Witwer Frédéric von Anhalt ist nun sauer.

Heidi Klum, Frederic von Anhalt

Frédéric von Anhalt ist sauer auf Heidi Klum und das Team von "Germany's Next Topmodel"

Gerade sorgte Heidi Klum in Los Angeles für Aufsehen: Die 43-Jährige drehte auf dem berühmten "Walk of Fame" in Hollywood Szenen für "Germany's Next Topmodel". Dafür hatte Klum wie so oft viele leichtbekleidete Models im Schlepptau, die sich auf einem riesigen Bett mitten auf der Straße fotografieren ließen. Fotos zeigen, dass das TV-Team dafür sogar eine eigene Polizei-Eskorte bekam.

Und eigentlich stand in Kalifornien noch ein weiterer Programmpunkt an. Wie die "Bild"-Zeitung berichtet, sollten die Teilnehmerinnen die Villa der verstorbenen Zsa Zsa Gabor besuchen und dort sogar in die Kleider der Leinwand-Legende schlüpfen. Gabors Witwer Frédéric von Anhalt hätte dafür die Türen zu dem Anwesen im noblen Stadtteil Bel Air geöffnet, Heidi Klums Mädchen hätten auf der Außentreppe am Pool posieren dürfen. Doch das TV-Team von ProSieben tauchte am vereinbarten Termin nicht auf.

Frédéric von Anhalt ist sauer auf das GNTM-Team rund um Heidi Klum

"Die geheimen Dreharbeiten sollten um 7 Uhr morgens stattfinden, aber trotz Drehgenehmigung und Vertrag kam niemand. Als ich dann um 9 Uhr telefonisch nachhakte, wurde mir abgesagt. Weil es am Vortag so geregnet hätte! Und die teuren Kleider meiner Frau wollte ich nicht an einen anderen Ort bringen", erzählte Frédéric von Anhalt dem Blatt. Jetzt ist er sauer auf Klum und Co.: "So kann Heidi sich doch nicht verhalten."

Bei ProSieben sieht man das Ganze weniger dramatisch: "Aufgrund einer Orkanwarnung mussten die Dreharbeiten neu geplant werden. Weil Frédéric von Anhalt für die Produktion nicht erreichbar war, wurde der Dreh abgesagt", teilte der Sender auf Anfrage des stern mit. Ob Heidi Klums Kandidatinnen trotzdem noch in die Roben von Zsa Zsa Gabor schlüpfen dürfen? Die Antwort gibt's wohl erst im Laufe der nächsten Staffel, und die startet am 9. Februar.

sst