VG-Wort Pixel

Gefährliche Strömung in Australien Wie ein echter Superheld: Hugh Jackman rettet Leben am Strand


Hugh Jackman, der Superheld: Der Schauspieler rettete am Bondi Beach seinem Sohn und einem Schwimmer das Leben. Sie waren in eine gefährliche Strömung geraten.

Als Superheld Wolverine rettet Hugh Jackman auf der Kinoleinwand regelmäßig die Menschheit. Nun hat der Hollywoodstar auch im echten Leben bewiesen, dass er in gefährlichen Situationen cool bleibt. Jackman half am Samstag bei der Rettung von in Seenot geratenen Schwimmern am Bondi Beach in Sydney, Australien.

Brenzlige Situation für Hugh Jackman

Wie unter anderem die britische Zeitung "The Guardian" berichtet, war Jackman gemeinsam mit seinem 15-jährigen Sohn Oscar in den Fluten, als eine gefährliche Strömung die beiden erfasste. Der 47-Jährige zog seinen Adoptivsohn an Land und half auch einem weiteren Schwimmer, den Strand sicher zu erreichen. Augenzeugenberichten zufolge blieb der Schauspieler dabei die ganze Zeit über ruhig und winkte andere Schwimmer zurück an Land. Ein Video zeigt den auf den ersten Blick harmlos wirkenden Moment:

Wie brenzlig die Situation jedoch wirklich wahr, gab kurze Zeit später die Küstenwache bekannt. Der beliebte Strand musste geschlossen werden, über 43 Menschen wurden gerettet. Die Unterstützung von Jackman war äußerst willkommen, da an diesem Nachmittag lediglich zwölf Bademeister im Einsatz waren. Auf Instagram bedankte sich die zuständige Küstenwache auch speziell bei Hugh Jackman.

WELL DONE to Patrol 13 captained by Rosie Taliano & Tom Bunting this afternoon who completed 43 rescues in total with only a limited 12 patrolling members rostered on. There were also 3 rescues in the morning completed by Patrol 10. A big thank you to Waverley Duty Officers, @brontesurfclub @bondisblsc, @bondilifeguards and @surfrescue30 for your extra assistance. The beach had to be closed due to dangerous conditions, multiple rescues happening all at once and limited resources. @thehughjackman was also spotted assisting with rescues! Thanks Hugh #mysurflife #northbondislsc #northbondi #surflifesaving #rescues #bondibeach #bondi #beach #easter #saturday #bondislsc #bronteslsc #bronte #irb #surfrescue30 #hughjackman

Ein von North Bondi SLSC (Est. 1906) (@northbondislsc) gepostetes Foto am

Dieser wollte nach dem Vorfall nicht mit den Medien sprechen, sein Sprecher teilte der "Daily Mail Australia" jedoch mit, dass es seiner Familie 100 Prozent gut gehe. Jackman war gerade nach einer Werbetour für seinen neuen Film "Eddie the Eagle" nach Australien zurückgekehrt. Dort lebt er mit seiner Frau Deborrah Lee-Furness und den adoptierten Kindern Oscar und Ava. Der Australier hatte erst vor kurzem einen anderen Schrecken eingejagt bekommen: Bei ihm wurde erneut eine leichte Form von Hautkrebs festgestellt. "Bitte nutzt Sonnencreme!", appellierte er damals an seine Fans. Dass er auch ansonsten am Strand vorsichtig ist, hat er nun bewiesen.

sst

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker