HOME

Jeremy Meeks und Chloe Green: Ex-Knacki liebt Milliarden-Erbin - doch nun ist alles vorbei

Die Beziehung von Jeremy Meeks und Chloe Green sorgte immer wieder für Schlagzeilen. Jetzt soll sich das Paar endgültig getrennt haben. Sie zeigt sich bereits mit einem neuen Mann an ihrer Seite.

Jeremy Meeks und Chloe Green

Jeremy Meeks und Chloe Green waren rund zwei Jahre liiert

Picture Alliance

Zu den Filmfestspielen in Cannes erschien er mit einer anderen Frau, dann verpasste er den ersten Geburtstag seines Sohnes und sie zeigte sich ohne Verlobungsring: Bei Jeremy Meeks und Chloe Green stehen alle Zeichen auf Trennung - auch wenn beide das zuletzt vehement dementierten.

Doch nun wurde die Topshop-Erbin mit einem anderen Mann an ihrer Seite abgelichtet. Fotos zeigen die 28-Jährige gemeinsam mit Polospieler Rommy Gianni auf der Jacht ihres Vaters. Green und Gianni liegen an Deck, sie umarmt seine Hüften, er hat die Hand an ihrem Po. Aufgenommen wurden die Bilder vor der Küste Sardiniens. Dort besuchte Green in Porto Cervo eine Gala des Kinderhilfswerks Unicef. Auch Gianni teilte auf seinem Instagram-Account Schnappschüsse vom Boot und vom Aufenthalt in Italien. Jeremy Meeks war derweil in seiner Heimat USA und postete sich auf einem Sportwagen sitzend.

Jeremy Meeks verließ für Chloe Green seine Frau

Green und der als "schönster Häftling der Welt" bekannt gewordene Jeremy Meeks hatten sich 2017 beim Filmfest in Cannes kennengelernt. Für die Britin verließ der 35-Jährige seine Frau Melissa, mit der einen gemeinsamen Sohn hat. 2018 ließ sich das Paar scheiden. Im selben Jahr wurden Meeks und Green dann Eltern eines Sohnes, Jayden. Doch als der Ende Mai in Monaco seinen ersten Geburtstag feierte, soll "Hot Felon" (dt. heißer Verbrecher) Jeremy Meeks weit weg von seiner Familie, nämlich in Los Angeles, gewesen sein. 

In Monaco lebt dafür Greens neue Flamme, Profisportler Rommy Gianni. Der 42-Jährige wurde in Rom geboren, zog aber als Kind mit seiner Familie ins Fürstentum. Der Italiener ist eine der zentralen Figuren im monegassischen Polosport. Er gründete 2012 sein eigenes Team, das er nun als Kapitän anführt und weltweit vertritt. Die Passion für den Reitsport hat er von seinem Vater geerbt, der selbst professionell Polo spielte.

Polospieler statt Ex-Knacki - zumindest Topshop-Gründer Philip Green, dessen Vermögen auf fast fünf Milliarden Dollar geschätzt wird, dürfte mit dem neuen Partner seiner Tochter einverstanden sein.

Quellen: "Daily Mail", Instagram

jum