HOME

US-Eiskunstläufer: Paarlauf-Star John Coughlin tot aufgefunden

Der amerikanische Eiskunstläufer John Coughlin ist im Alter von 33 Jahren gestorben. Der Sportler war nur einen Tag zuvor wegen des Verdachts auf sexuellen Missbrauch vorläufig suspendiert worden.

John Coughlin und seine Eislauf-Partnerin Caitlin Yankowskas im Januar 2011 bei den US-Meisterschaften

John Coughlin und seine Eislauf-Partnerin Caitlin Yankowskas im Januar 2011 bei den US-Meisterschaften

Getty Images

Eiskunstläufer John Coughlin ist tot. Der zweifache US-Meister im Paarlauf wurde am Freitag leblos im Haus seines Vaters in Kansas City, Missouri, aufgefunden. "Wir sind fassungslos über die Nachricht vom Tod des zweimaligen US-Paar-Champions John Coughlin. Unser tief empfundenes Mitgefühl gilt seinem Vater Mike, seiner Schwester Angela und dem Rest seiner Familie. Aus Respekt vor der Familie werden wir keinen weiteren Kommentar abgeben", twitterte der US-Eiskunstlaufverband.

Nur einen Tag vor seinem Tod war Coughlin vorläufig suspendiert worden. Ihm wurde untersagt, offizielle Termine oder Trainings-Einheiten des US-Eiskunstlauf-Verbands wahrzunehmen. Die Suspendierung geschah auf Anraten der Institution "Safe Sport", die 2011 vom amerikanischen Olympische Komitee gegründet wurde. Ziel der Organisation ist es, Fehlverhalten von Sportlern aufzudecken. "Safe Sport" ermittelt auch beim Verdacht von sexuellen Übergriffen.

Verdacht des sexuellen Missbrauchs gegen Coughlin

Bereits im Dezember war publik geworden, dass ein Fall untersucht werde, an dem auch Coughlin beteiligt gewesen sein soll. Die Zeitung "USA Today" berichtet von drei Fällen, in denen gegen den 33-Jährigen wegen angeblichem sexuellen Fehlverhalten ermittelt werde. In zwei Fällen soll es sich um minderjährige Opfer handeln. Noch Anfang Januar bezeichnete Coughlin die gegen ihn erhobenen Vorwürfe als "haltlos".

Der Amerikaner begann im Alter von sechs Jahren mit dem Eiskunstlaufen. Mit wechselnden Partnerinnen wurde er zunächst Zweiter bei den amerikanischen Junioren-Meisterschaften. Seine größten Erfolge feierte er mit Caitlin Yankowskas und Caydee Denney. Mit beiden Partnerinnen gewann er die amerikanische Paarlauf-Meisterschaft.

Sie haben suizidale Gedanken? Hilfe bietet die Telefonseelsorge. Sie ist anonym, kostenlos und rund um die Uhr unter 0 800 / 111 0 111 und 0 800 / 111 0 222 erreichbar. Auch eine Beratung über E-Mail ist möglich. Eine Liste mit bundesweiten Hilfsstellen findet sich auf der Seite der Deutschen Gesellschaft für Suizidprävention.

Für Kinder und Jugendliche steht auch die Nummer gegen Kummer von Montag bis Samstag jeweils von 14 bis 20 Uhr zur Verfügung - die Nummer lautet 116 111.

jum
Themen in diesem Artikel