HOME

Stern Logo Bundesliga

"Disziplinarische Gründe": BVB schmeißt Aubameyang erneut aus dem Kader - Coach Stöger begründet

Pierre-Emerick Aubameyang ist von Borussia Dortmund vor dem Spiel gegen Wolfsburg aus dem Kader gestrichen worden. Die Suspendierung habe "disziplinarische Gründe".

Pierre-Emerick Aubameyang wird dem BVB gegen Wolfsburg fehlen

Pierre-Emerick Aubameyang wird dem BVB gegen Wolfsburg fehlen

Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund spielt am Sonntagabend ohne Stürmerstar Pierre-Emerick Aubameyang. Der Gabuner flog vor dem Spiel gegen Wolfsburg "aus disziplinarischen Gründen" aus dem Kader, wie der Verein auf Twitter mitteilte.

Kurz vor Anpfiff der Partie erklärte Coach Peter Stöger am Sky-Mikrofon, was vorgefallen war. Demnach hatte der BVB am Samstag eine wichtige Teamsitzung, die für alle Spieler verpflichtend war. Aubameyang sei dieser unentschuldigt ferngeblieben. Der Termin sei klar kommuniziert worden. "Er stand an der Tafel, wurde angesprochen und in WhatsApp-Gruppen kommuniziert", sagte Stöger. Daher habe man sich zu der Konsequenz genötigt gefühlt. "Er ist offensichtlich nicht so fokussiert im Moment und dann nehmen wir andere Spieler, die das sind." Aubameyang sei laut Stöger überrascht gewesen und habe erklärt, den Termin vergessen zu haben.

BVB streicht Aubameyang nicht zum ersten Mal

In der Vergangenheit war Aubameyang bereits mehrfach vor Partien aus dem Kader gestrichen worden, sowohl von Ex-Trainer Thomas Tuchel als auch vom ehemaligen Coach Peter Bosz, etwa weil er unerlaubte Reisen unternahm oder sich zum Training verspätete.

fin / DPA

Wissenscommunity