HOME

Nur noch Mittelmaß: Özil wütet, Aubameyang pinkelt: Der Abstieg des einst großen FC Arsenal

Es ist schon bemerkenswert, wie schnell ein Traditionsklub von der Spitze bis ins untere Mittelmaß absinken kann. Der FC Arsenal ist dafür das beste Beispiel. 

FC Arsenal Krise

Hängende Köpfe im Emirates. Pierre-Emerick Aubameyang und Co. sind ratlos

Picture Alliance

Für den FC Arsenal sollte die laufende Premier-League-Saison eigentlich ein Neustart werden. Doch die Gunners sind nach dem enttäuschenden 1:2 gegen Brighton endgültig im tristen Mittelmaß des englischen Fußballs angekommen. Mesut Özil schimpfte nach dem Abpfiff in Richtung Alexandre Lacazette. Doch sein Teamkollege verschwand wortlos im Spielertunnel.

Im nicht gerade für die Lautstärke der Fans berühmten Emirates-Stadion verließen die Arsenal-Profis am Donnerstag nach der peinlichen Niederlage gegen Brighton & Hove Albion unter lauten Buhrufen den Platz. Was Özil dem Stürmer hinterher rief, wurde nicht bekannt. Aber nach dem neunten sieglosen Spiel hintereinander liegen die Nerven bei den kriselnden Gunners offensichtlich blank.

Wer übernimmt den strauchelnden FC Arsenal?

Die Trennung von Trainer Unai Emery ist kaum eine Woche her, schon scheint klar zu sein, dass Interimscoach Freddie Ljungberg keine Dauerlösung ist. Der Schwede wirkte ratlos. "Das Selbstvertrauen ist sehr gering", sagte er. "In der ersten Hälfte hatten sie Angst den Ball zu bekommen und ein bisschen Angst sich zu bewegen. Sie standen einfach still. Darüber müssen wir sprechen." Lösungen ließ Ljungberg nicht erkennen. Als Kandidaten für seinen Job gelten Pep Guardiolas Co-Trainer bei Manchester City, Mikel Arteta, Bournemouth-Coach Eddie Howe und Nuno Espírito Santo von den Wolverhampton Wanderers.

Lacazette erzielte das einzige Tor zum Ausgleich für die schwachen Gastgeber. Ein zweiter Treffer von David Luiz, der die Führung für Arsenal bedeutet hätte, zählte nach Einschreiten des Video-Schiedsrichters wegen einer Abseitsstellung nicht. Als die Gunners in der 80. Minuten erneut in Rückstand gerieten, verließen viele Zuschauer das Stadion.

Aubameyang rennt zur Toilette – Ljungberg bekommt es nicht mal mit

Es ist klar, dass die Nervosität des Publikums die Fußballer beeinträchtigen kann, egal welche Qualität man hat", kritisierte Ljungberg. Seit Wochen ist das Verhältnis zwischen Fans und Mannschaft vergiftet. Bestes Beispiel war der Eklat um den Ex-Gladbacher Granith Xhaka, der bei einer Auswechslung wütend in Richtung der Fans gestikuliert hatte. Aber inzwischen brodelt es auch innerhalb des Teams, wie die wütenden Gesten und Rufe Özils belegen.

Hinzu kommen kuriose Vorfälle wie dieser: Pierre-Emerick Aubameyang rannte während der Partie plötzlich vom Feld, um wenig später zurückzukommen. Der Ex-Dortmunder war offenbar zur Toilette gelaufen. So etwas kommt vor. Ljungberg offenbarte aber später, er habe das Verschwinden nicht mal mitbekommen. Die Heimniederlage gegen Brighton bedeutet die längste Negativserie für Arsenal seit über 42 Jahren. Als Tabellenzehnter haben die Londoner zehn Punkte Rückstand auf einen ersehnten Champions-League-Platz - nur fünf Zähler trennen sie von einem Abstiegsplatz.

fk / DPA

Wissenscommunity

Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.
Füllhorn Rente 63 ?
Wer 2018 NEU in den Ruhestand ging a) und die „abschlagsfreie Rente 63“ mit mindestens 45 Versicherungsjahren kassierte, erhielt im Schnitt 1265 Euro monatlich, 1429 Euro (als Mann) bzw. 1096 Euro (als Frau) RENTE. b) und wer die „normale“ Altersrente kassierte, erhielt monatlich im Schnitt 950 Euro, 1080 € (als Mann) bzw. 742 Euro (als Frau) RENTE. Nach Adam Riese bedeutet das, das erst Zeiten ab dem 18. LJ für die Rentenversicherung gewertet werden, dass männliche Nicht-Akademiker über 45 Arbeitsjahre hinweg mehr als 25 Euro monatlich pro Stunde verdient haben müssten. sprich: ab 1973 ! (zu DM-Zeiten 50 DM Stundenverdienst ! ... als Nicht-Akademiker ??) Meine Erfahrung ist, dass man mit 18 zur Armee musste und das anschließende Studium frühestens im 25 LJ beenden konnte -- also in 1981 ! (25 + 45 = 70. LJ mit Altersrente ohne Abzüge). Ergebnis: erst in 2026 könnten vergleichbare Akamdemiker (nach 45 Vers.Jahren) in VOLLE Rente gehen. PS: Nach Rechnung der „Die Linke“ bräuchte man über 37 Jahre hinweg einen Stundenverdienst von mind. 14,50 Euro (29 DM), um NICHT auf die „Grundsicherung für Altersrentner“ angewiesen zu sein; also den statistischen Wert von 800 Euro mtl. Rentenbezug zu überschreiten. Wer erkennt den Zaubertrick der „abschlagsfreien Rente 63“ ? Wer kennt den Zaubertrick, in weniger Zeit, mit weniger Ausbildung, maximale Top-Renten-Ergebnisse zu erzielen ? (welches nicht einmal die gierigsten Börsenbanker und Versicherungsmakler in einer Demokratie für realisierbar hielten) ?