HOME

"Gedankenkontrolle": Wirres Video: Kanye West verrät seinen IQ und vergleicht dann sein Hirn mit Frauenkörpern

Kanye West ist wieder zurück auf Twitter. In einem Live-Video sprach der Rapper über seine Intelligenz. Erneut wird sein Größenwahn ersichtlich. 

Kanye West

Kanye West während seines Besuches bei Donald Trump

DPA

Wenn Kanye West sich auf Social Media anmeldet, kann man sich einer Sache sicher sein: Er wird sich irgendwann wieder abmelden. Was sich in der Zwischenzeit auf den Twitter- und Instagram-Profilen des Musikers abspielt, sorgt unter Fans und Kritikern für Erstaunen. 

Kanye West postet wirres Live-Video

Nach seinem viel diskutierten Besuch bei US-Präsident Donald Trump hält sich West gerade in Afrika auf, um an neuer Musik zu arbeiten. Von dort aus sendete der 41-Jährige mehrere Live-Videos. Eines veröffentlichte er unter dem Titel "Mind control" – also Gedankenkontrolle. "Ich habe gerade meine IQ-Ergebnisse zurückbekommen. Es ist auf Hochbegabten-Level. 133,98 Prozent. Voll die Sigmund Freud, Tesla-Vibes", sagt West im Video.

Sollte West tatsächlich einen IQ von 133 haben, würde er offiziell als hochbegabt gelten. Ab einem Wert von 130 wird diese Kategorisierung eingesetzt. "Wenn Leute versuchen, mir zu sagen was ich tun soll", sagt West dann, sei es, als würde jemand sein Gehirn anfassen. 

"Bester lebender Musiker"

Dann zieht er einen Vergleich, den man als Zuschauer so vermutlich nicht hat kommen sehen. "Eine Frau will die Kontrolle über ihren Körper haben und selber entscheiden, wem sie ihn gibt. Und niemand kann auf sie zukommen und ihn berühren, oder ihren Körper nehmen, oder ihr sagen, was sie damit zu tun hat. Es ist ihre Entscheidung. So fühlt es sich mit meinem Verstand an", erklärt er. 

Gegen Endes des neun Minuten langen Clips trägt West erneut seine Größenwahn zur Schau. Über seine neue Musik sagt er, sie sei die "beste des Planeten". "Ich bin der beste lebende Musiker", sagt er. Schließlich würde durch ihn der Geist von Bob Marley, von Fela und von Tupac Shakur fließen. Seine Fans versichert er dann noch, "nicht verrückt" zu sein. 

Na dann ist ja alles gut. 

Rapper Kanye West beugt sich über den Schreibtisch von US-Präsident Donald Trump und zeigt ihm ein Foto auf dem Smartphone
ls