HOME

Kate Middleton: Warum Großbritannien über dieses Kleid diskutiert

Prinz William und seine Frau Kate befinden sich derzeit auf Staatsbesuch in Kanada. Die britischen Medien kennen dieser Tage allerdings nur ein Thema: das Kleid der Herzogin.

Kate Middleton

Kate Middleton in ihrem 4000 Pfund teuren Kleid von Alexander McQueen.

Kate Middleton ist alles andere als eine verwöhnte Prinzessin. Für ihr Kleid, welches sie bei dem kanadischen Staatsbesuch in Kanada trägt, wird sie von den britischen Medien trotzdem kritisiert. Die Herzogin von Cambridge und ihr Gatte Prinz William befinden sich momentan mit ihren zwei Kindern Prinz George und Prinzessin Charlotte für einen Staatsbesuch in Kanada. Die königliche Familie reiste am Samstag in Victoria an. In den darauf folgenden Tagen wartet ein straffes Programm auf die beiden. Middleton eroberte jetzt schon die Herzen der Kanadier im Sturm. Einige britische Medien sind weniger erfreut: Sie diskutieren über das Kleid.

Mein Kleid, meine Tasche meine Uhr

Am zweiten Tag ihrer Kanada-Reise besuchten Kate Middleton und Prinz William Vancouver. Die Herzogin wählte dafür ein Kleid der Luxusmarke Alexander McQueen. Eigentlich nicht ungewöhnlich, da Middleton öfters in McQueen-Kreationen zu sehen ist. Ihr Brautkleid stammte ebenfalls von der britischen Modemarke. Allerdings stieß dieses Kleid, welches in den kanadischen Nationalfarben gehalten ist, auf starke Kontroverse. Das Stück ist aus der McQueen Resort Kollektion 2017 und ist offiziell noch nicht erhältlich. Der Preis liegt bei knapp 4000 Pfund - für die meisten britischen Bürger ist das definitiv zu teuer. Dass Middleton zu dem Kleid eine Designer-Tasche von Miu Miu trägt und eine Uhr von Cartier macht es nicht unbedingt besser. Woher die plötzliche Kritik an Middeltons Kleidungsstil?

Kate Middleton trägt, was ihr gefällt

Die Herzogin ist definitiv nicht für ihren ausschweifenden Lebensstil bekannt. Middleton trägt nicht nur überteuerte Designer-Fummel, sondern auch mal Mode von der Stange. Sei es H&M oder GAP, Middleton zieht an, was ihr gefällt. Ob Designer oder Discounter, die Herzogin macht dabei keinen Unterschied.

Auch wenn die Frau von Prinz William in Vancouver mit dem Preis ihres Kleides ein wenig über die Stränge geschlagen hat, die Kritik ihrer Landsleute ist absolut unbegründet.

csw