HOME

Katoucha Niane: Ex-Topmodel in Paris vermisst

Sie ist sie wie vom Erdboden verschluckt: Ex-Muse von Yves Saint-Laurent und Model Katoucha Niane ist in Paris spurlos verschwunden. Freunde mutmaßen, sie könnte betrunken in die Seine gefallen sein.

Katoucha Niane ist verschwunden: Seit einer Woche suchen Freunde und Polizei nach der 47-Jährigen Ex-Muse von Yves Saint-Laurent. Das Model war eines der ersten schwarzen Mannequins. Die französische Tageszeitung "Le Figaro" mutmaßt nun: "Niane könnte in die Seine gefallen sein." So sei sie nach einem Abendessen mit Freunden gegen zwei Uhr morgens betrunken nach Hause gegangen. Letztere hätten sie zu ihrem Hausboot nahe der Brücke Alexandre III begleitet, sie dort in sicherem Hafen geglaubt - vielleicht ein folgenschwerer Irrtum.

Das Hausboot sei gar nicht das des Ex-Top-Models gewesen, sondern ein benachbartes. Auf dem Weg zu ihrem richtigen Haus könnte Niane ins Wasser gefallen sein. Am fraglichen Abend hatte es in Strömen geregnet und sie habe wie so oft ihre Brille nicht getragen. Die wollte die Kurzsichtige nämlich grundsätzlich nicht tragen. Morgens habe dann der Sohn des Bootsbesitzers Nianes Handtasche vor dem Boot gefunden, berichtet "Le Figaro", im Innern ihr Handy, ihre Bankkarte und Brille.

Noch keine Spur von Niane

Montag Morgen hätten Nianes Angehörige die Polizei verständigt. Die Ermittler gingen von einem möglichen Unfall oder Selbstmord aus. Ein Angriff oder ein Weglaufen des Ex-Models schlössen sie jedoch aus, berichtet "Le Figaro" weiter. Noch sei keine Spur Nianes gefunden worden. Einer der Ermittler habe außerdem geäußert, der Körper könne relativ weit davon getragen worden sein: "Die Strömungen der Seine sind im Moment sehr stark", sagte er.

Katoucha Niane ist Mutter dreier Kinder, die im Senegal leben. Vor einigen Wochen hatte sie ihre Biografie veröffentlicht, in der sie sich unter anderem gegen Beschneidung stark macht.

Lio
Themen in diesem Artikel