HOME

"Carpool Karaoke": Katy Perry lüftet Geheimnis – deswegen hat sie mit Taylor Swift Streit

Katy Perry und Taylor Swift verstehen sich nicht. Die beiden haben sogar richtigen "Beef" miteinander – zumindest bis jetzt. Denn den Grund verriet Perry nun Late-Night-Show-Moderator James Corden in einer neuen Folgen "Carpool Karaoke".

Zwei Bilder von den Sängerinnen Katy Perry und Taylor Swift

In einer neuen Folge von "Carpool Karaoke" hat Katy Perry jetzt verraten, warum sie Streit mit Taylor Swift hat

Egal ob Justin Bieber, Adele, die Red Hot Chili Peppers, Take That oder Lady Gaga – James Corden kriegt sie alle in sein Auto. Der britische Late-Night-Show-Moderator fährt regelmäßig in seiner Sendung mit den Größen der Popwelt durch Los Angeles und singt dabei ihre aktuellen und bekanntesten Hits. "Carpool Karaoke" nennt sich das. Neueste Beifahrerin: Katy Perry.

Eigentlich war es eine ganz normale Folge. Der US-Megastar und Corden sangen Perrys Songs "I Kissed A Girl", "Firework" und "Dark Horse" und die Sängerin erzählte ab und zu, welchen Hintergrund die jeweiligen Lieder haben. Als aber Corden sie auf Kollegin Taylor Swift ansprach, wurde es auf einmal ernst. Denn die beiden Sängerinnen mögen sich nicht besonders gern. Sie haben sogar "Beef" miteinander.

Katy Perry: "Sie hat angefangen"

"Ganz ehrlich sie hat angefangen", sagte Katy Perry fast kindisch und wies jegliche Schuld von sich. "Es geht um Background-Tänzer", so die 32-Jährige. Sie sei mit drei Tänzern ganz gut befreundet. Diese hätten, weil sie gerade nicht auf Tour gewesen sei, für Taylor Swift gearbeitet. Als dann aber ein Jahr später Perry selbst auf Tour ging, hätten die drei sofort gekündigt, um bei den Konzerten von Swift zu tanzen. Das sah Taylor Swift natürlich anders.

"Ich habe mich zu jeder Zeit richtig verhalten. Ich habe sogar versucht, mit ihr zu reden, aber sie wollte nicht mit mir sprechen. Und dann macht sie diesen Song", erzählte Perry völlig aufbrausend. Mit "diesem Song" meinte die Sängerin Taylor Swifts "Bad Blood". In dem singt sie angeblich über diesen Streit. "Cool, cool. Dachte ich mir. So willst du also damit umgehen. Karma", sagte Perry.


Katy Perry ist bereit, den Streit mit Taylor Swift zu beenden

Allerdings sei sie auch dazu bereit dieses Problem aus der Welt zu schaffen. Nur gelte immer noch das Gesetz von Aktion und Reaktion. Wenn man etwas mache, folge eine Reaktion. Dass diese Worte mehr als nur eine leere Drohung sind, beweist ihre aktuelle Single "Swish Swish". Unter anderem singt Katy Perry Sachen wie "Dein Spiel ist alt, du solltest dich zur Ruhe setzen" und "Du bist ungefähr so süß wie ein abgelaufener Coupon".

Trotzdem sei sie zu "Einhundert Prozent" dazu bereit, den Streit zu beenden. "Ich glaube, Frauen zusammen, nicht getrennt, werden die Welt heilen", so die abschließenden fast schon philosophischen Worte der Pop-Diva. Es liege also jetzt an Swift, den "Beef vom Grill zu nehmen", wie Moderator James Corden es so schön formulierte.


rpw