VG-Wort Pixel

Britisches Königshaus Palast zeigt Monogramm des Königs – auf den Banknoten ist aber weiter Elizabeth II. zu sehen

König Charles III.
Die erste offizielle Aufnahme von König Charles III. mit der berühmten Red Box. Die "rote Kiste" enthält Regierungsdokumente aus der Downing Street.
© Victoria Jones / BUCKINGHAM PALACE / AFP
König Charles III. lässt nach Ende der Trauerzeit sein neues königliches Monogramm bekannt geben. Der König wird aber vorerst nicht auf den den britischen Pfund zu sehen sein – das hat Umweltschutzgründe.

Eine Woche nach der Beisetzung von Queen Elizabeth II. hat der Buckingham-Palast das offizielle Monogramm des neuen britischen Königs Charles III. bekannt gegeben. Das königliche Monogramm, das im Vereinigten Königreich unter anderem auf Regierungsgebäuden, Briefkästen und staatlichen Dokumenten zu sehen ist, lautet CIIIR - C steht für Charles, III für die römische Zahl drei und R für Rex, das lateinische Wort für König.

Das Monogramm der am 8. September im Alter von 96 Jahren verstorbenen Königin Elizabeth II. lautete EIIR - das R stand für Regina, das lateinische Wort für Königin.

Dieses Monogramm wurde vom Buckingham Palast veröffentlicht, es zeigt das neue Wappen, das von König Charles III. verwendet werden wird. 
Dieses Monogramm wurde vom Buckingham Palast veröffentlicht, es zeigt das neue Wappen, das von König Charles III. verwendet werden wird. 
© BUCKINGHAM PALACE / AFP

Das königliche Postamt im Buckingham-Palast wird das neue Monogramm CIIIR ab Dienstag, also nach dem Ende der Trauerzeit der königlichen Familie, auf seine Postsendungen drucken. Die Poststelle im Schloss bearbeitet jedes Jahr rund 200.000 Sendungen, von Einladungen zu Veranstaltungen, Antworten auf Briefe bis hin zu Staatsangelegenheiten.

König Charles III: Banknoten werden erst in zwei Jahren umweltschonend getauscht

Die ersten Banknoten mit dem Bild des neuen Königs Charles III. werden allerdings erst Mitte 2024 im Vereinigten Königreich in Umlauf gebracht, wie die Bank of England am Dienstag bekannt gab. Vorgestellt werden soll das Porträt demnach aber schon Ende dieses Jahres.

Das Konterfei des Monarchen werde auf neue 5-, 10-, 20- und 50-Pfund-Scheine gedruckt, teilte die Zentralbank des Vereinigten Königreichs mit. Sonst würden "keine weiteren Änderungen vorgenommen". Die alten Banknoten mit dem Konterfei der Queen bleiben den Angaben zufolge weiter in Umlauf und werden nur bei Beschädigung aus dem Verkehr gezogen, um auf Wunsch des Königshauses "die ökologischen und finanziellen Auswirkungen des Monarchenwechsels zu minimieren."

ckl AFP

Mehr zum Thema

Newsticker