HOME

Königliche Traumhochzeit: Prinz William führt Kate Middleton zum Altar

2011 bekommen die Briten ihre langersehnte Traumhochzeit: Prinz William, Nummer zwei in der Thronfolge, gab die Verlobung mit seiner Lebensgefährtin Kate Middleton bekannt.

Der britische Prinz William will im kommenden Jahr seine Lebensgefährtin Kate Middleton heiraten. Das gab das Büro des Prinzen am Dienstag bekannt. "Prinz William und Miss Middleton haben sich im Oktober während eines privaten Urlaubs in Kenia verlobt. Prinz William hat die Queen und andere nahe Familienmitglieder informiert", teilte das Büro von Williams Vater, Thronfolger Prinz Charles, mit. Queen Elizabeth II. ließ über eine Sprecherin des Buckingham-Palastes erklären, die Monarchin und ihr Ehemann Prinz Philip "freuen sich für die beiden". Außerdem habe Prinz William beim Vater seiner langjährigen Freundin um ihre Hand angehalten. Die Hochzeit soll im Frühjahr oder Sommer 2011 in London stattfinden. Nach der Trauung werde das Paar in Nord-Wales leben, wo William als Pilot bei der Royal Air Force stationiert ist.

Auftrieb erhielten die Spekulationen um eine Verlobung Anfang des Monats angesichts von Berichten, dass Middletons Eltern Michael und Carole an einer Jagd auf Charles Privatresidenz in Schottland teilgenommen haben. Dies galt Experten als klares Anzeichen dafür, dass die Bande zwischen beiden Familien enger werden.

Mit 29 Jahren ist Kate Middleton eine "alte Braut"

Die Nachricht von der Verlobung setzte die Briten in Verzückung. Für den Anruf aus dem Königshaus wurde eigens eine Kabinettssitzung unterbrochen. Premierminister David Cameron habe "dem glücklichen Paar die besten Wünsche übermittelt", sagte ein Sprecher. Britische Medien - vom konservativen "Daily Telegraph" bis hin zum Boulevardblatt "The Sun" - berichteten auf ihren Onlineseiten über die bevorstehende Hochzeit. "The wait is finally over" ("Das Warten hat ein Ende") titelte "Mail Online". "Will you marry me?" fragte der "Mirror" und setzte ein Foto mit dem Vermerk "Official" darunter. Der "Daily Telegraph" führte an, dass Kate Middleton eine der ältesten Frauen sein werde, die je einen künftigen britischen König geheiratet haben. Die Britin feiert am 9. Januar 2011 ihren 29. Geburstag. Nur Camilla Parker Bowles und Eleonore von Aquitanien, Ehefrau von König Heinrich II., waren zum Zeitpunkt ihrer Hochzeit älter. Und natürlich muss Middleton dem Vergleich mit ihrer verstorbenen Schwiegermutter, Prinzessin Diana, standhalten.

Prinz William, Nummer zwei der britischen Thronfolge, ist seit Weihnachten 2003 mit der Millionärstochter Catherine Elizabeth Middleton liiert. Die beiden lernten sich 2001 während des gemeinsamen Studiums an der schottischen Universität St. Andrews kennen. Im Frühjahr 2007 trennte sich das Paar, fand aber nach einigen Monaten wieder zusammen. Seitdem gab es immer wieder Spekulationen, wann William seine Freundin vor den Altar führen würde. Deshalb verpassten die Briten der 28-Jährigen den Spitznamen "Waity Katie", in Anspielung darauf, dass Middleton rund sieben Jahre auf die Verlobung warten musste. 30 Jahre nach der Hochzeit seiner Eltern, Prinzessin Diana und Prinz Charles, wird William den Briten nun vermutlich erneut eine Märchenhochzeit bescheren.

jum mit AFP; DPA / DPA
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(