HOME

Früherer GZSZ-Star: Berufsunfähig mit 38: Daran leidet Schauspielerin Maike von Bremen

Bereits als Kind spielte Maike von Bremen in Theaterproduktionen, später machte sie in der RTL-Soap "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" Karriere. Doch seit einiger Zeit meidet sie die Öffentlichkeit. Das ist der traurige Grund.

GZSZ-Star Maike von Bremen: Mit 38 Jahren berufsunfähig

Die meisten Zuschauer kennen Maike von Bremen als Cafébesitzerin Sandra Lemke in der RTL-Soap "Gute Zeiten, schlechte Zeiten". Von 2002 bis 2008 spielte sie in der Erfolgsserie eine Hauptrolle. Dabei ist die gebürtige Berlinerin auch passionierte Theater-Darstellerin und ausgebildete Sängerin. Doch jetzt hat von Bremen gesundheitliche Probleme, die sie nach eigener Aussage berufsunfähig machen - und das mit gerade einmal 38 Jahren.

Maike von Bremen hat chronische Schmerzen

Die Tochter von Autor Harald Mueller schildert in einem ausführlichen Instagram-Posting, was ihr fehlt. "Ich habe jetzt seit neun Monaten mit meinen Augenlidern zu kämpfen, die chronisch entzündet sind und als Folge dessen zu schmerzenden, trockenen Augen führen", schreibt Maike von Bremen. Sie habe kontinuierlich Schmerzen und könne nicht mehr als Schauspielerin arbeiten, weil sie keine Schminke und keine Kontaktlinsen verträgt. "Das hat mich in starke depressive Verstimmungen schlittern lassen", gesteht die Darstellerin.

View this post on Instagram

Ihr Lieben, viele haben mich gefragt, warum ich mich so zurück gezogen habe und ich habe mit mir gehadert ob ich den eigentlichen Grund nenne oder ob es mich dann noch mehr runterzieht, wenn ich es nach Außen trage und es schwarz auf weiß geschrieben steht. Aber die Wahrheit ist, es fühlt sich irgendwie heilsam an es zu kommunizieren. Ich habe jetzt seit 9 Monaten mit meinen Augenlidern zu kämpfen die chronisch entzündet sind und als Folge dessen zu schmerzenden, trockenen Augen führen. Diesen kontinuierlichen Schmerzen ausgesetzt zu sein und dem Umstand “ins Auge sehen” zu müssen, dass dies mich als als Schauspielerin berufsunfähig macht (da ich mich so nicht mehr schminken darf und auch keine Kontaktlinsen tragen kann) hat mich in starke depressive Verstimmungen schlittern lassen. Hinzu kommt die Tatsache, dass es mir auch im Privatleben schwer fällt mein Brillen-Dasein zu akzeptieren, weil zu viele negative Glaubenssätze aus meiner Grundschulzeit in der ich viel für meine dicken Gläser gehänselt wurde dranhängen. Ja, ich fühle mich seit Monaten als würde ich wie hinter Fensterglas gefangen sitzen und ”der Welt beim glücklich, erfolgreich und schön sein” zu sehen.. ich bin von Arzt zu Arzt gerannt, zum Therapeuten und zu jeglicher Alternative Heilrichtung. Viele Ansätze, (noch) keine Lösung. Ich habe viel zum Umgang mit chronischen Symptomen/Schmerzen und Selbstheilung gelesen und bin mir auch des Potentials bewusst, welches so eine Krise in sich trägt, denn ich glaube fest daran, dass alles einen Sinn hat und uns die schweren Zeiten auch immer ein Geschenk mit bringen - nur ist es mir bisher noch nicht gelungen das Geschenkpapier zu öffnen. Ich bleibe auf der Suche und im Prozess und werde sicher immer wieder mal meine Gedanken und Gefühle hierzu mit euch teilen, weil es mir hilft mich weniger abgeschnitten zu fühlen, wenn ich mich auch mit den Schattenseiten zeigen kann. Und ja auch auf diesem Bild ist die Brille mal eben schnell auf dem Kopf verschwunden...es heißt, um zu heilen gilt es den IST Zustand zu akzeptieren - ich übe noch.🤷🏻‍♀️ #stateofbeing

A post shared by Maike von Bremen (@maikevonbremen) on

Dass das Tragen einer Brille für sie so ein großes Problem ist, erklärt sie mit negativen Erfahrungen in der Kindheit. Sie sei während ihrer Grundschulzeit für ihre dicken Gläser gehänselt worden, schreibt von Bremen. "Ich fühle mich seit Monaten als würde ich wie hinter Fensterglas gefangen sitzen und der Welt beim Glücklich-, Erfolgreich- und Schönsein zusehen", beschreibt sie ihre Situation.

Maike von Bremen

Bei einem Termin im November vergangenen Jahres zeigte sich Schauspielerin Maike von Bremen mit Brille

Picture Alliance

Instagram-Follower geben Maike von Bremen Tipps

Bisher habe kein Arzt oder Therapeut ihr Leiden lindern können. Sie hoffe aber, dass ihre aktuelle Krise auch einen Sinn habe. "Ich glaube fest daran, dass uns die schweren Zeiten auch immer ein Geschenk mitbringen - nur ist es mir bisher noch nicht gelungen das Geschenkpapier zu öffnen. Es heißt, um zu heilen gilt es den Ist-Zustand zu akzeptieren - ich übe noch."

Über 370 Menschen haben von Bremens Posting bereits kommentiert. Zum Teil äußern sie Unverständnis für ihre Situation und regen an, doch einfach mit Brille weiterzuarbeiten. Die meisten Follower loben aber ihren Mut, mit ihrem Leiden so offen umzugehen und geben zahlreiche Tipps. Vielleicht ist ja einer dabei, der der Schauspielerin wirklich helfen kann.

Jeanette Biedermann
jum
Themen in diesem Artikel