HOME

"Ich vermisse die WM": Chillen unter der Sonne statt Schwitzen in Watutinki - Manuel Neuer grüßt aus Italien

Den Sommerurlaub haben die Spieler der deutschen Nationalmannschaft nun früher angetreten als eigentlich geplant. Manuel Neuer und seine Frau Nina verbringen ihre freien Tage in Süditalien.

Manuel Neuer Nina Neuer

Nach dem WM-Aus: Manuel Neuer und seine Frau Nina urlauben in Italien. 

Eigentlich müsste Manuel Neuer jetzt im WM-Quartier in Watutinki sein, um sich mit der DFB-Elf auf das bevorstehende Viertelfinale vorzubereiten. "Best Never Rest" - #zsmmn sollten die amtierenden Weltmeister um Torhüter Neuer eigentlich den Titel verteidigen. 

Aber manchmal kommt es eben selbst für die deutsche Nationalmannschaft anders. Statt im wenig ansehnlichen Plattenbau von Watutinki zwischen Eistonne und Torpfosten hin und her zu hüpfen, weilt Neuer jetzt eben in Süditalien

Nach WM-Aus: Manuel Neuer urlaubt in Apulien

Nicht die schlechteste Wahl. Bei 32 Grad entspannt sich der 32-jährige Bayern-Spieler mit seiner Frau Nina Neuer in Apulien. Vermutlich residieren die Neuers auch in diesem Jahr im Luxushotel "Borgo Egnazia" - dort, wo sie vor gut einem Jahr ihre Hochzeit feierten. 

Nina Neuer, die sonst vor allem ihre Pferde auf Instagram zeigt, postete jetzt sogar ein Pärchen-Selfie mit ihrem Ehemann. "Ich bin so stolz darauf, wie du dich nach diesen 14 Monaten trotz der vielen Rückschläge zurück gekämpft hast", schrieb sie zu dem Foto. 

"Ich vermisse die Weltmeisterschaft"

Neuers WM-Einsatz in Russland hatte nach seiner langwierigen Verletzungspause bis kurz vor dem Turnier auf der Kippe gestanden. Am Ende konnte der Welttorhüter seine Leistung trotzdem abrufen - im Gegensatz zu vielen seiner Kollegen. Für einen Sieg gegen Südkorea im letzten Gruppenspiel hat es nach einer pomadigen Vorstellung der Nationalelf nicht gereicht.

Mannschaftskapitän Neuer hadert offenbar auch noch im Urlaub mit der Niederlage. "Auf und Abs sind im Sport normal. Schwer zu glauben, dass unser Urlaub schon jetzt begonnen hat. Ich vermisse die Weltmeisterschaft", schrieb der ehemalige Schalker zu einem Bild von sich vor den traditionellen "Trulli" von Alberobello.

Na ja, die Sonne Italiens lindert den Schmerz bestimmt ein bisschen. 

WM-Spiel gegen Mexiko: Er kann es nicht lassen - Neymars neueste Showeinlage sorgt für Spott und Häme
ls