HOME

Melania Trump: Ehe-Krise: Zieht auch sie bald die Notbremse?

Donald Trump Jr. und seine Frau Vanessa lassen sich scheiden. Zieht auch Melania bald den für viele längst überfälligen Schlussstrich?

Nach tagelangen Spekulationen ist es jetzt offiziell: Im Hause Trump steht eine Scheidung an. Vanessa Trump (40) hat die entsprechenden Unterlagen vor einem Gericht in New York eingereicht. Die Ehe mit ihrem Mann Donald Trump Jr. (40) liegt ganz offenbar in Trümmern - trotz der fünf gemeinsamen Kinder.

Folgt auch Melania Trump (47) bald ihrem Beispiel? Denkt auch die First Lady über ein zeitnahes Ende ihrer offensichtlich kriselnden Ehe nach? Schließlich fragt sich die ganze Welt schon seit Monaten, warum sie noch immer an der Ehe mit dem US-Präsidenten Donald Trump (71) festhält. Zu offenkundig sind die Probleme der beiden in der letzten Zeit geworden.

Eine öffentliche Ehe-Krise

Hauptstreitpunkt scheint laut Insidern die angebliche Affäre von Donald mit dem Porno-Star Stephanie Clifford (38) alias "Stormy Daniels" zu sein. Die 38-Jährige lässt derzeit juristisch prüfen, wie sie trotz einer unterschriebenen Verschwiegenheitsvereinbarung, mit ihrer Geschichte an die Öffentlichkeit gehen kann. Wie aus Melanias Umfeld zu hören ist, sei die First Lady zutiefst enttäuscht gewesen, als sie von dem angeblichen Techtelmechtel erfahren habe. Auch andere Seitensprünge werden dem US-Präsidenten nachgesagt und natürlich ebenfalls heiß diskutiert - unter anderem soll er sogar mit einer Mitarbeiterin des Weißen Hauses fremdgegangen sein.

Und die First Lady? Die hält zu ihrem Donald - zumindest auf dem Papier. Denn die immer seltener gewordenen gemeinsamen Auftritte sind eher von Eiseskälte der beiden überschattet, als von vertrauter Wärme, die man von Ehepaaren sonst eigentlich gewohnt ist. So verweigerte Melania ihrem Donald schon mehrfach die Hand - natürlich eingefangen von zig TV-Kameras. Ein Lächeln auf den Lippen der gebürtigen Slowenin neben ihrem Mann? Seit Monaten ebenfalls Fehlanzeige.

Warum will sie nicht die Scheidung?

Ende Januar wurden dann sogar Gerüchte aus Washington laut, Melania sei bereits aus dem Weißen Haus ausgezogen. Diese Spekulation bestätigte sich zwar im Laufe des Februars nicht, dennoch soll es einige Nächte gegeben haben, die Melania nicht bei ihrem Gatten in der US-amerikanischen Machtzentrale verbracht hatte, sondern in einem nahegelegenen Hotel. Egal wie der exakte Stand aktuell ist: Dass die Ehe der beiden zerrüttet ist und nur noch auf dem Papier existiert, darüber sind sich zahlreiche Beobachter einig. Nur wann erfolgt die Trennung oder sogar eine Scheidung?

Möglicherweise gibt Melania der nun erfolgte Schritt ihrer Schwiegertochter Vanessa ja den Mut, ebenfalls einen Schlussstrich unter die Ehe mit einem Trump zu ziehen. Insider behaupten jedoch, dass eine Scheidung frühestens 2021 stattfinden wird - zeitnah mit dem Ende von Trumps erster Amtszeit als Präsident. Dann soll auch eine für Melania lukrative Frist im Ehevertrag fallen und sie könnte sich einen ordentlichen Teil seines geschätzten 3,5 Milliarden Dollar schweren Vermögens unter den Nagel reißen. Wartet sie eventuell nur darauf?

SpotOnNews
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(