HOME

Anzeige wegen Diebstahls: Menowin Fröhlich riskiert wegen 69,95 Euro eine Haftstrafe

69,95 Euro! So viel kostete ein Parfüm, das Menowin Fröhlich in einer Dresdner Parfümerie entwendet haben soll. Was er dazu sagt und warum ihm nun eine Haftstrafe droht.

Menowin Fröhlich

Hat erneut Ärger mit der Justiz: Menowin Fröhlich

Die Akte Menowin Fröhlich ist lang. 2005 wurde der ehemalige "Deutschland sucht den Superstar"-Zweite und "Promi Big Brother"-Teilnehmer wegen Körperverletzung zu zwei Jahren Haft auf Bewährung verurteilt. 2010 musste er für 313 Tage hinter Gitter, weil er gegen Bewährungsauflagen verstoßen hatte. Ein Jahr später wurde er erneut zu neun Monaten Haft wegen Körperverletzung verurteilt - wieder auf Bewährung. Jetzt droht dem 28-Jährigen der nächste Strafprozess.

Gegen Menowin Fröhlich liegt eine Anzeige wegen Ladendiebstahls vor. Wie die "Bild"-Zeitung berichtet, soll er am 5. September, wenige Wochen nach seinem Auszug bei "Promi Big Brother", in einer Parfümerie in Dresden geklaut haben. Wie die Zeitung weiter schreibt, habe er ein Parfüm der Marke "Diro Homme Intense" im Wert von 69,95 Euro aus einer Verpackung genommen und in seine Einkaufstasche gesteckt. Danach habe er das Geschäft ohne zu bezahlen verlassen.

Doof nur, dass die Überwachungskamera der Parfümerie den Diebstahl aufgezeichnet haben. Nach "Bild"-Informationen seien die polizeilichen Ermittlungen abgeschlossen und die Akten unterwegs zur Staatsanwaltschaft. Diese wird nun den Fall prüfen und gegebenenfalls Anklage erheben.

Fröhlich spricht von "möglichem Diebstahl"

Fröhlich äußerte sich zu dem Vorwurf des Diebstahls nur indirekt. "Ich kann nur so viel sagen: Ich wurde vor Ort nicht von einem Sicherheitsdienst gestellt und auch nicht auf einen möglichen Diebstahl aufmerksam gemacht", sagte er zu "Bild".

Falls Fröhlich wegen Diebstahls verurteilt werden sollte, droht ihm erneut eine Haftstrafe. Dabei war Menowin Fröhlich nach seinem Auszug bei "Promi Big Brother", wo er gegen David Odonkor verlor und wieder mal nur Zweiter wurde, noch als "Sieger der Herzen" gefeiert worden. Er beteuerte damals, nicht mehr kriminell werden zu wollen. Chance vertan - wegen 69,95 Euro.

mai