HOME

Umstrittene Pläne: Özil soll Erdogan als Trauzeugen wollen – das sagt eine Hochzeitsplanerin dazu

Mesut Özil will Berichten zufolge den türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan auf seiner Hochzeit im Sommer dabeihaben, offenbar gar als Trauzeugen. Eine Hochzeitsplanerin ordnet die Meldung ein.

Autokraten als Trauzeuge: "Integration gescheitert" – Auf Twitter hagelt es erbitterte Kritik für Özil

Fußballspieler Mesut Özil hat mehreren Medienberichten zufolge Recep Tayyip Erdogan zu seiner Hochzeit eingeladen. Der türkische Präsident soll dabei sogar als sein Trauzeuge fungieren, meldete die Zeitung "Hürriyet" am Wochenende. Aber wie üblich ist es auf türkischen Hochzeiten überhaupt, einen politischen Ehrengast einzuladen und welche Funktion haben Trauzeugen bei solchen Feiern? Der stern hat bei Sebiha Meral nachgefragt, einer Hochzeitsplanerin aus Nürnberg, die nach eigener Aussage auf internationale Hochzeiten spezialisiert ist.

Zunächst einmal klärt die Expertin auf, dass türkische Hochzeiten in der Regel deutlich größer gefeiert werden, als die durchschnittliche deutsche Hochzeit, wenngleich es da natürlich eine gewisse Bandbreite gebe. "Bei manchen kommen auch nur 150, aber ich habe auch schon eine türkische Hochzeit für 1000 Gäste geplant", sagt Meral. Meist sei die Größenordnung irgendwo dazwischen zu finden, oft im Bereich von "400 bis 700 Gästen", so die Expertin.

Dass bei so vielen Besuchern auch Ehrengäste auf einer Hochzeit dabei seien, sei daher relativ üblich. So würde man in kleineren türkischen Gemeinden etwa oft auch den Bürgermeister oder ähnliche Lokalpolitiker zu einer Hochzeit einladen, weiß Meral.

Erdogan Trauzeuge auf Özil-Hochzeit?

Den Berichten zufolge soll Erdogan auf Özils Hochzeit mit Amine Gülse im Sommer auch als Trauzeuge fungieren. Diese Aufgabe hatte der türkische Präsident vor gut einem Jahr bereits bei Arda Turan übernommen. Der türkische Fußballspieler, bis vor Kurzem beim FC Barcelona unter Vertrag und aktuell in die Türkei ausgeliehen, gilt als großer Anhänger Erdogans. Auch Mesut Özil hatte sich in der Vergangenheit immer wieder mit dem Präsidenten des Landes seiner Eltern gezeigt, "aus Respekt", wie er stets betonte. Nun also soll er laut türkischen Medien Erdogan gebeten haben, sein Trauzeuge zu sein.

"Grundsätzlich ist die Rolle des Trauzeugen auf türkischen Hochzeiten ähnlich wie auf deutschen", sagt Expertin Meral. Zu allermeist würden Freunde des Hochzeitspaares diesen Part übernehmen. Dass Erdogan tatsächlich als solcher fungieren soll, mit all den dazugehörigen Aufgaben während der Hochzeit, hält sie daher für eher unwahrscheinlich. Womöglich gehe es bei der Erdogan angedachten Rolle lediglich darum, "beim Standesamt zu unterschreiben", so die Expertin.

Quelle"Hürriyet" 

Autokraten als Trauzeuge: "Integration gescheitert" – Auf Twitter hagelt es erbitterte Kritik für Özil
fin