Monaco "Auch das noch"


Ganz Monaco ist bestürzt und unglücklich: Erst stirbt der geliebte Patriarch Rainier III. Nun bangen die bestürzten Monegassen mit Prinzessin Caroline um das Leben ihres Mannes Prinz Ernst August von Hannover.

Die Fürstenfamilie von Monaco wird nach dem Tod des Regenten Rainier III. von neuen Sorgen heimgesucht. Der Schwiegersohn des Fürsten, Ernst August Prinz von Hannover (51), so schwer erkrankt, dass er auf einer Intensivstation der monegassischen Prinzessin-Gracia-Klinik betreut werden muss. Vom Schicksal geschlagen ist damit wieder einmal Caroline von Monaco (48), die in ihren wilden Jugendjahren als eine Art Märchenprinzessin für Glanz und Glamour in der Grimaldi-Dynastie sorgte. "Auch das noch" sagen Monegassen zu der neuerlichen schweren Prüfung für die Gattin des Welfen. "Das ist das Gesetz der Serie."

Gebeutelte Prinzessin

Leid und Drama haben einen festen Platz in dem Lebenslauf der Caroline Louise Marguerite von Monaco. Im englischen Ascot erzogen, heiratete die Prinzessin 1978 gegen den Willen ihrer Eltern den 17 Jahre älteren Versicherungskaufmann und Playboy Philippe Junot. Zwei Jahre später war sie geschieden. Und als die Ehe im Sommer 1992 auch vom Vatikan - wegen charakterlicher Mängel des Ehemannes - annulliert wurde, hatte Caroline bereits den zweiten Gatten verloren: 1983 gab sie dem Italiener Stefano Casiraghi das Ja-Wort, am 3. Oktober 1990 verunglückte er mit seinem Rennboot bei der vor Monaco ausgetragenen Weltmeisterschaft. Andrea, Charlotte und Pierre verloren den Vater.

Dazwischen lag als schlimmer Schicksalsschlag 1982 auch noch der tragische Unfalltod ihrer Mutter Gracia Patricia, der ganz abrupt den Fürsten zum Witwer machte und die Monegassen um die frühere Filmdiva Grace Kelly aus Hollywood trauern ließ. Caroline war es, die Rainier am engagiertesten unterstützte. "Ich erfülle nur meine Pflicht und warte darauf, dass mein Bruder heiratet", sagte sie 1997. Denn dann müsse dessen Frau alle die repräsentativen Aufgaben übernehmen. Acht Jahre später hat Caroline auch den Vater verloren. Und ihr um ein Jahr jüngerer Bruder hat zwar als Albert II. die Regentschaft über den "Felsen" am Mittelmeer übernommen - allerdings als Junggeselle.

Manche glauben an einen Fluch

An Carolines 42. Geburtstag am 23. Januar 1999 gab Rainier bekannt, seine älteste Tochter habe sich mit dem Prinzen von Hannover vermählt, von dem es hieß, bereits Fürstin Gracia Patricia hätte ihn gern als Schwiegersohn gesehen. Ernst August und Caroline hatten am gleichen Tag geheiratet. Am 20. Juli 1999 wurde ihre Tochter Alexandra geboren. Sechs Jahre danach ist innerhalb von 36 Stunden der Ehemann schwer erkrankt und der Vater gestorben. Dass den 7700 echten Monegassen Carolines Los besonders am Herzen liegt, versteht sich. "Sie sind nicht mehr weit davon entfernt, an einen Fluch zu glauben", brachte die Zeitung "Le Figaro" die Stimmung auf einen Nenner. Wie es dem Welfen-Prinzen gehe, das beschäftige ganz Monaco. "Wir werden für ihn beten", sagte der Erzbischof von Monaco, Bernard Barsi. "Wir sind wie vor den Kopf geschlagen."

Der Gesundheitszustand des schwer kranken Ernst August Prinz von Hannover hat sich am Wochenende nicht verbessert. Die Lage sei "stabil, aber weiterhin ernst", wurde am Sonntag aus dem Umfeld des 51-jährigen Ehemanns von Prinzessin Caroline bekannt. Ernst August wird seit Dienstag wegen einer akuten Entzündung der Bauchspeicheldrüse in der Intensivstation des monegassischen Klinikzentrums "Prinzessin Gracia" rund um die Uhr medizinisch versorgt. "Er wird in der Klinik bleiben müssen", hieß es. Die Ärzte hatten den Zustand von Ernst August am Freitag offiziell als "ernst" bezeichnet. Eine ständige medizinische Versorgung sei erforderlich, hatte das Sekretariat des Urenkels des letzten deutschen Kaisers Wilhelm II. am Freitag noch mitgeteilt.

Ernst August wurde am Montagabend ins Krankenhaus gebracht, knapp zwei Tage vor dem Tod von Fürst Rainier. Eine Entzündung der Bauchspeicheldrüse (Pankreatitis) kann im Extremfall zu tödlichem Nierenversagen und Kreislaufschocks führen. Zu den Hauptauslösern der Krankheit gehören Alkoholmissbrauch und Erkrankungen der Gallenwege. Caroline bangt derweil um ihren Mann - und am Freitag trägt sie den Vater zu Grabe.

AP, DPA AP DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker