HOME

Dominique Horwitz : Motorrad-Unfall: "Tatort"-Schauspieler kracht in Transporter und verletzt sich schwer

Der bekannte "Tatort"-Darsteller Dominique Horwitz ist mit seinem Motorrad in einen Unfall verwickelt worden, das bestätigte die Polizei. Er wurde ins Krankenhaus eingeliefert.

Dominique Horwitz ist dem deutschen Publikum aus zahlreichen TV- und Filmproduktionen bekannt

Dominique Horwitz ist dem deutschen Publikum aus zahlreichen TV- und Filmproduktionen bekannt

Picture Alliance

Der Unfall ereignete sich in Dominique Horwitz Wohnort Weimar. Er soll dort gegen 9:30 Uhr mit seinem Motorrad der Marke Harley Davidson unterwegs gewesen sein, als ein Kleintransporter an einer Straßenkreuzung vor ihm ausscherte, berichtet "Bild". Horwitz soll demnach fast 30 Meter über den Boden geschlittert sein.

Dabei hat sich Horwitz schwer verletzt, das bestätigte die Polizei der Nachrichtenagentur "DPA". Ersthelfer hätten sich bis zum Eintreffen der Rettungskräfte um ihn gekümmert, er sei in eine lokale Klinik gebracht worden, so "Bild". Auch der "MDR" berichtet über den Unfall, nennt aber keine Details zum Ablauf oder dem Grad der Verletzungen.

Polizei bestätigt Horwitz als Opfer

Die Weimarer Polizei hatte erst am Nachmittag bestätigt, dass es sich bei dem Verletzten um Horwitz handelt. Zum Ablauf des Unfalls gibt es von dort keine genaueren Angaben. Der Fahrer des Transporters sei aber unverletzt. Auf den bei "Bild" zu sehenden Fotos des Unfalls erscheint der Transporter nur an der linken Frontseite beschädigt zu sein, Teile der Stoßstange und der Karosserie sind abgerissen.

Der aus Frankreich stammende Horwitz lebt mit seiner Frau und zwei Kindern seit einigen Jahren in Weimar, vorher hatte er lange in Hamburg gelebt. Der 62-Jährige ist dem deutschen Publikum aus zahlreichen Film- und Serienproduktionen bekannt. Unter anderem spielte er in neun Tatort-Folgen mit. Den ersten Auftritt in der Krimiserie hatte er bereits 1979 in der Folge "Himmelfahrt", zuletzt war er 2015 in einer Nebenrolle aufgetaucht.

Neben dem Filmgeschäft arbeitet Horwitz regelmäßig als Theaterschauspieler, gemeinsam mit seiner Tochter führte er auch schon Regie. Auch als Sänger trat er auf und sang unter anderem Lieder aus der "Dreigroschenoper". Im Jahr 2015 veröffentlichte Horwitz seinen ersten Kriminalroman "Tod in Weimar", mittlerweile ist sein zweites Buch erschienen.

Quellen: Bild, MDR, Spiegel, DPA

In einer früheren Version des Artikels hieß es, die Polizei habe Horwitz' Unfall-Beteiligung noch nicht bestätigt. Mittlerweile ist das geschehen. Die entsprechenden Passagen wurden angepasst.

Update (26. August): Laut seiner Künstleragentur geht es Horwitz wieder besser. "Es gibt noch Untersuchungen. Vorbehaltlich der Befunde dieser Untersuchungen kann er das Krankenhaus bald verlassen", sagte ein Sprecher. Horwitz habe keine Frakturen und werde wohl auch keine bleibenden Schäden von dem Unfall davontragen. Wie Horwitz' Agentur via Twitter mitteilte, bedankte sich der Schauspieler für die zahlreichen guten Wünsche, die ihn in den vergangenen Tagen erreichten. (dpa)