HOME

Prinz Harry: Die Jagd ist eröffnet

Londoner Szene-Girls wie Peaches Geldof, Kimberly Stewart und Astrid Harbord haben ein neues Spiel entdeckt: "Fang den Prinzen". Sie alle zeigen Interesse an Prinz Harry, Nummer drei in der britischen Thronfolge.

Von Nina Anika Klotz

Aufgepasst, kleiner Prinz! Die heiratswilligen Blondinen sind los. Der Prinz ist Single, er ist wieder zu haben. Erst war's nur das Londoner Szene-Girl Astrid Harbord, das sich an Harrys Seite schlich, doch inzwischen ist ihm die Crème de la Crème der Wasserstoffblondinen auf den Fersen. Welches Mädchen träumt auch nicht davon, Prinzessin zu werden? Ja, das Leben als Prinz der Herzen rockt, findet Harry und genießt es. "Ich habe ihn neulich in einem Club gesehen und konnte nicht aufhören, ihn anzustarren. Britische Männer sind so cool", schwärmt Lady Gaga. "Ich liebe den Akzent, und Prince Harry klingt so vornehm!"

Dirty Harrys Benehmen dagegen ist oftmals weniger edel als seine Art zu reden, und darin sah Paris Hilton ihre Chance. Das Schicksal führte sie und den Windsor-Spross eines Abends im "Whisky Mist" zusammen. Paris, die sich selbst gern als "eine Art amerikanische Prinzessin" und "eine Ikone wie Lady Diana" bezeichnet, dachte: jetzt oder nie. "Es war wirklich lustig zu beobachten", erzählen andere Clubgänger. "Es war offensichtlich, dass Harry keine Lust hatte, gesehenmit ihr zu reden. Also hat sie direkt vor ihm einen sexy Tanz aufgeführt, bis er sich bequemte, aufzustehen und ihr die Hand zu schütteln." Und dann? Nichts. Die beiden gingen nach ihrem Smalltalk auseinander und Princess Paris bleibt lediglich die Herrscherin ihres pink-glitzernden Hilton-Imperiums.

Das Beuteschema des 24-Jährigen ist klar definiert: Traumfrau ist und bleibt Ex-Freundin Chelsy Davy. Blondes Haar, Trinkfestigkeit und eine lebensbejahende, bodenständige Art. Das ist es, was der Prinz will. Unmittelbar nach der Trennung fand er Trost bei der erwähnten Astrid Harbord. Die 27-Jährige ist eine Freundin von Kate Middleton, stammt aus gutem Haus, und sie und ihre Schwester trugen während ihres Studiums an der Bristol University den Spitznamen "Hardcore Sisters". Weil sie zu feiern wussten - genau wie Harry.

Auch die Töchter von Musiker Bob Geldof, Peaches und Pixie, feiern gern etwas heftiger, genau wie der Prinz. Man ist sich schon öfter in den einschlägigen Clubs über den Weg gelaufen, guckt mal hier, lächelt mal da ... das prickelt durchaus. Rod Stewarts Tochter Kimberly versuchte ihr Liebesglück bereits mit den Schauspielern Jude Law, Jesse Metcalfe, Rhys Ifans und mit Model Calum Best. Jetzt will sie es bei Harry probieren.

Aber natürlich: Keine ist so gut wie das Original. Und so scheute Prinz Harry weder Mühe noch Peinlichkeit, setzte sich eine schwarze Perücke auf und traf Chelsy vor kurzem inkognito in einer Londoner Disco. Laut "Daily Mail" haben die beiden sich auf Anhieb wieder bestens verstanden, schon spricht man von Versöhnung. Doch keine Panik, ihr Blondies: Noch ist das Spiel nicht entschieden.

Themen in diesem Artikel
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(