VG-Wort Pixel

Er kam mit Ehefrau Catherine Keine Flüge, alte Kleidung: Worauf bei Prinz Williams Klimaschutz-Veranstaltung geachtet wurde

Prinz William und Herzogin Catherine
Prinz William und Herzogin Catherine bei der "Earthshot"-Preisverleihung in London
© Picture Alliance
Bei der Verleihung des ersten "Earthshot"-Preises in London betonte Gründer Prinz William die Wichtigkeit des Klimaschutzes. Auch bei dem Event selbst wurde auf Nachhaltigkeit viel Wert gelegt. 

Gemeinsam mit Naturforscher David Attenborough hat Prinz William einen Award ins Leben gerufen, der besondere Leistungen im Klimaschutz ehren soll. Am Wochenende wurde der erste "Earthshot Prize" in London mit einer feierlichen Gala verliehen.

Fünf Gewinner konnten sich jeweils über eine Million Pfund freuen. Einer der Preise ging an Costa Rica für die Bemühungen des Umweltministeriums, den Regenwald zu schützen. 

Prinz William: "Earthshot Prize" verliehen

Prinz William warnte in seiner Rede, wir leben in der "folgenreichsten Zeit der Menschheitsgeschichte". Und so war die gesamte Veranstaltung passend zum Thema geplant. Die Royals und anwesende Gäste liefen nicht über einen roten, sondern über einen grünen Teppich in den Alexandra Palace.

Und sowohl William als auch Kate wählten Outfits, die sie zuvor bereits getragen hatten. William kam im grünen Samt-Smoking, der an Daniel Craigs Outfit bei der "James Bond"-Premiere erinnerte, Herzogin Catherine wählte ein fliederfarbenes Alexander McQueen Kleid. Das Dress trug sie erstmals 2011 bei einem Bafta-Empfang. 

Wert auf Nachhaltigkeit

In den Einladungen zur Veranstaltung wurde darauf hingewiesen, das Thema des Abends bei der Kleiderwahl zu beachten und "auf die Umwelt Rücksicht zu nehmen". Außerdem wurde darauf Wert gelegt, dass keiner der Geladenen mit dem Flieger nach London reisen muss. 

Prinz William im Gespräch mit pakistanischen Kindern

Zu den Gästen gehörten die Bands Coldplay und BTS. Schauspielerin und Aktivistin Emma Watson verlieh den Preis an ein Unternehmen, das erneuerbaren Strom in emissionsfreies Wasserstoffgas umwandelt. Ihre Kollegin Emma Thompson hielt die Laudatio auf die Stadt Mailand, die sich zum Ziel gemacht hat, ihre Abfallmengen bis 2030 zu halbieren.

"Ich möchte allen jungen Menschen, die heute Abend zusehen, etwas sagen. Zu lange haben wir nicht genug getan, um den Planeten für eure Zukunft zu schützen. Aber Earthshot ist für euch. In den nächsten zehn Jahren werden wir handeln. Wir werden die Lösungen finden, um unseren Planeten zu reparieren", sagte der Gastgeber des Abends, Prinz William, an die junge Generation gerichtet. 

Im kommenden Jahr soll die Verleihung in den USA stattfinden. 

ls

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker