VG-Wort Pixel

Royale Geschenke Prinz William machte seiner Frau Kate mal ein schreckliches Geschenk

Prinz William Kate
Prinz William fand das Geschenk, für seine Frau Kate erst richtig gut.
© IMAGO / i Images
Nur, weil man reich und berühmt ist, heißt das nicht, dass man für alles Berater hat und keine Fehler macht. Das musste Prinz William durch ein Geschenk an seine Frau lernen.

Was schenken sich eigentlich Mitglieder der königlichen Familie zum Geburtstag oder zu Weihnachten – eine Frage, die ab und an sogar beantwortet wird. Doch Prinz William lag auch schon mal richtig daneben bei Kate. Dadurch wäre es ratsam, wenn Prinz William langsam schon mal anfangen würde, sich ein passendes Geschenk für seine Frau zu überlegen, denn die wird im Januar nächsten Jahres auch noch kurz nach Weihnachten 41 Jahre alt. 

Im Podcast von Peter Crouch äußerte sich Prinz William als Gast, dass er mit einem Geschenk bei seiner Ehefrau mal so richtig daneben gelegen hatte. Er schenkte seiner Angebeteten noch in einem ganz frühen Beziehungsstatus ein Fernglas und Kate war alles andere als begeistert von diesem Präsent.

Das Paar lernte sich 2001 im Studium an der University of St. Andrews kennen. "Das war noch früh in der Umwerbungs-Phase", sagte William über sein peinliches Geschenk, ironisch ergänzte er: "Ich denke, das hat die Verbindung besiegelt". Während Crouch im Podcast lachte, fuhr Prinz William fort: "Es lief nicht gut. Ehrlich gesagt, habe ich heute keine Ahnung, warum ich ihr das Fernglas gekauft habe. Ich dachte damals, es sei  eine gute Idee."

Kate war von Prinz Williams Geschenk gar nicht erfreut

Als er merkte, dass Kate so gar nicht angetan von dem Geschenk war, gab der Prinz sich besonders begeistert und sagte: "Schau doch mal, wie weit du damit gucken kannst!" Ihre Antwort eher genervt und unbegeistert: "Na ja, es ist ein Fernglas". 

Doch auch Herzogin Kate musste sich in der Vergangenheit schon den Kopf über Geschenke an die Königsfamilie zerbrechen. Das britische Boulevardportal "Hello" berichtete, dass Kate im Gegensatz zu ihrem Mann ein "Händchen für das passende Geschenk" haben soll. An ihrem allerersten Weihnachtsfest in Sandringham mit der Queen zauberte Kate eine Ladung hausgemachtes Chutney nach dem Spezialrezept ihrer Großmutter hervor. Dies erzählte die Herzogin in einer ITV-Dokumentation zum 90. Geburtstag der im September 2022 verstorbenen Queen Elizabeth II.

"Sie [die Königin] interessiert das wirklich“, sagte Kate in der Doku. "Ich machte mir Sorgen, was ich der Königin zu Weihnachten schenken sollte. Ich dachte: 'Meine Güte, was soll ich ihr schenken?' Ich dachte daran zurück, was ich meinen eigenen Großeltern schenken würde. Und ich dachte: 'Ich werde ihr etwas selbst machen.' Was fürchterlich schiefgehen konnte. Aber ich beschloss, Chutney nach Omas Rezept zu machen."

Herzogin Kate konnte aber aufatmen, das Geschenk kam gut an: "Ich war etwas besorgt", fuhr Kate fort, "aber am nächsten Tag habe ich gemerkt, dass das Glas schon auf dem Tisch stand."

Quellen: That Peter Crouch Podcast, Marie Claire, Hello

Mehr zum Thema

Newsticker