VG-Wort Pixel

Windsor Prinz William und Herzogin Kate ziehen um – aber eine darf nicht mit

Prinz William, Prinzessin Charlotte und Herzogin Kate
Prinz William, Prinzessin Charlotte und Herzogin Kate applaudieren bei den Wettkämpfen im Sandwell Aquatics Centre bei den Commonwealth Games
© Jacob King/PA/dpa
Familie Cambridge verkleinert sich. In den nächsten Wochen ziehen Prinz William und seine Familie aus dem großzügigen Kensington Palast aus und zur Queen nach Windsor. Doch es gibt ein Problem – ins neue Haus passt keine Nanny.

Vom Kensington Palast in London ab aufs Dorf nach Windsor ins Cottage, das heißt es nun für Herzogin Kate, Prinz William und ihre drei Kinder. Doch zum ersten Mal im Leben wird die Nanny nicht bei den Cambridges wohnen. Für Prinz George, Prinzessin Charlotte und Prinz Louis ist das eine Premiere. So sind sie es gewöhnt, dass Maria Borrallo, ihr spanisches Norland-Kindermädchen, rund um die Uhr verfügbar ist. Der Umzug nach Adelaide Cottage wird also eine bedeutende Veränderung darstellen. 

Nicht nur die Nanny muss beim Umzug ausziehen, auch eine Haushälterin und ein Koch sollen sich laut dem britischen Magazin "The Telegraph" eine neue Bleibe suchen. Doch wahrscheinlich werden sie auch auf dem großen Gelände von Schloss Windsor unterkommen. Die Familie muss also nicht ganz auf die Dienste und Hilfe von Borrallo verzichten. 

Prinz William und Familie: Seit acht Jahren Tür an Tür mit der Nanny

Der Herzog und die Herzogin stellten Frau Borrallo im Jahr 2014 ein, als Prinz George acht Monate alt war. Seitdem ist sie eine feste Größe an der Seite der Familie und wird oft bei offiziellen Veranstaltungen in traditioneller brauner Norland-Uniform abgebildet. Die Uniform steht in Großbritannien für eine vierjährige Ausbildung mit einem Schwerpunkt in der frühkindlichen Bildung. Außerdem müssen sich die Träger:innen ein angesehenes Norland-Diplom erarbeiten und eine 12-monatige Stelle auf Probe absolvieren.

Die Studiengebühren für 2022/23 betragen 14.990 Pfund und die durchschnittlichen britischen Gehälter für Norland-Kindermädchen liegen dann aber auch zwischen 42.000 bis 70.000 Pfund pro Jahr. Frau Borrallo reist manchmal mit der prinzen-Familie in den Urlaub, außerdem hat sie ihre eigene Wohnung im derzeitigen Palast der Familie und auf dem Sandringham-Anwesen in Norfolk. Nun aber wird sie in ein anderes Gebäude ziehen müssen.

Das Adelaide Cottage, in das die Familie von Prinz William ziehen wird, ist ein hübsches, denkmalgeschütztes Anwesen, das 1831 für Königin Adelaide, die Ehefrau von William IV, erbaut wurde. Es soll nur vier Schlafzimmer beinhalten, dafür aber eine Abgeschiedenheit bieten, die die Familie in London derzeit nicht genießen kann. Sie werden im Herzen des Windsor Parks leben, mit vielen Möglichkeiten zum Reiten, Gassigehen mit dem Familienhund und Spielen. Weit weg von neugierigen Blicken.

Quellen: The Telegraph, Daily Mirror

ckl

Mehr zum Thema



Newsticker