VG-Wort Pixel

Promi-Hochzeit in den USA Kennedy-Neffe Robert F. Jr. heiratet zum dritten Mal


Großbritannien feiert die Royals, Amerika kontert mit den Kennedys. Der Neffe des getöteten US-Präsidenten, Robert F. Jr., und die Schauspielerin Cheryl Hines haben auf historischem Boden geheiratet.
Von Frank Siering, Los Angeles

Der Ort der Festlichkeit war ein wahrlich geschichtlicher. Im berühmten Kennedy-Compound in Hyannisport im US-Bundesstaat Massachusetts, jenem Haus, in dem einst John F. Kennedy und seine Ehefrau Jackie lebten, wurde kräftig gefeiert. Die Schauspielerin Cheryl Hines und Robert F. Kennedy Jr., Neffe des früheren US-Präsidenten John F. Kennedy, hatten sich das Ja-Wort gegeben.

Die 48-jährige Schauspielerin und der 60 Jahre alte Sohn von Robert F. Kennedy hatten sich erst im Mai nach zwei Jahren Beziehung verlobt, nun folgte die Hochzeit. Die US-Prominenz aus dem Show- und Politikgeschäft durfte auf der Feier, die im Garten des Anwesens stattfand, nicht fehlen. Larry David, Julia Louis-Dreyfus, Senator Ed Markey, Kevin Nealon und Ed Begley gehörten zu den Gästen.

Mary Richardson Kennedy nahm sich das Leben

"Es ist schön, dass diese zwei Familien so zueinander finden", sagte die in Miami Beach geborene Hines dem "People Magazine": "Ich stamme aus einer großen Familie. Und die Kennedys sind bekanntlich auch eine große Familie. Es fühlt sich somit ganz natürlich an."

Der Onkel des Bräutigams, John F. Kennedy, war 1961 zum 35. Präsidenten der USA gewählt worden. Nur zwei Jahre später war der Demokrat in Dallas bei einer Fahrt in einem offenen Wagen erschossen worden. Die Hintergründe des Attentats konnten bis heute nie zweifelsfrei aufgeklärt werden.

Neu-Kennedy-Familienmitglied Hines trug zur Trauung ein schulterfreies Kleid der Designerin Romona Keveza. Die Zeremonie soll laut Gästen relativ formlos gewesen sein. Die Entertainerin ist bereits das zweite Mal verheiratet. Aus erster Ehe ging die inzwischen zehnjährige Tochter Catherine Rose hervor. Für den gelernten Anwalt Kennedy ist es gar die dritte Ehe. Er hat mit seinen früheren Frauen zwei und vier Kinder. Seine zweite Ehefrau, Mary Richardson Kennedy, hatte sich im Mai 2012 das Leben genommen. Sie war nur 52 Jahre alt geworden.

Der Seinfeld-Erfinder brachte sie zusammen

Hines und Kennedy waren einander im Deer Valley in Utah durch den "Seinfeld"-Erfinder Larry David vorgestellt worden. Ursprünglich wollte das Paar heimlich heiraten, plauderte Hines am Rande der Feierlichkeiten aus, "als meine Mutter aber Wind von den Plänen bekam, war es vorbei mit der Heimlichtuerei. Dann wurde es auf einmal eine richtige Hochzeit", sagte die neue Mrs. Kennedy.


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker