HOME

R. Kelly: Darum hat er seine Social-Media-Pause beendet

R. Kelly versucht mit einem Video in den sozialen Netzwerken seine Tochter zu erreichen - sie hatte ihn zuletzt als "Monster" bezeichnet.

R. Kelly 2015 in New York

R. Kelly 2015 in New York

R. Kelly (52) hat sich zum ersten Mal seit Monaten über Social Media in die Öffentlichkeit gewagt: Anlässlich des 21. Geburtstags seiner ältesten Tochter singt Kelly in einem kurzen Video "Happy Birthday" für Joann. Den kurzen Clip teilte der umstrittene Musiker auf Instagram und Twitter mit den Worten: "Family for life". Es ist sein erster Post seit dem Neujahrstag.

Will er die Wogen glätten?

Nachdem die Lifetime-Dokumentation "Surviving R. Kelly" herausgekommen war, in der mehrere Frauen schwere Vorwürfe gegen den R&B-Sänger erheben, hatte ihn seine Tochter im Januar auf Instagram als "Monster" bezeichnet und gesagt, es sei Jahre her, dass ihr Vater den Kontakt zu ihr oder ihren Geschwistern gesucht hätte. In dem Video richtet Kelly nun folgende Worte an sie: "Alles Gute zum Geburtstag, Baby. Papa liebt dich. Ich liebe dich, egal was ist, ich liebe dich so sehr."

Die Anschuldigungen gegen Sänger R. Kelly wiegen schwer. Die Staatsanwaltschaft von Chicago hat wegen schweren sexuellen Missbrauchs in zehn Fällen Anklage erhoben. Der Musiker bestreitet die Missbrauchsvorwürfe und hat auf "nicht schuldig" plädiert. Der nächste Gerichtstermin ist für den 22. März angesetzt.

SpotOnNews
Themen in diesem Artikel