HOME

Echte Schnaps-Idee: Russell Crowe kauft Leonardo DiCaprio einen Dinosaurerschädel ab – für 30.000 Dollar

Bei einem launigen Hausbesuch in DiCaprios Villa tranken die beiden Superstars gemeinsam ein paar Gläser Hochprozentiges – und machten dann den ungewöhnlichen Deal.

Der Schauspieler Russell Crowe

Der Schauspieler Russell Crowe hat einen erstaunlichen Kauf getätigt

Picture Alliance

Es ist eine ziemlich schräge Geschichte, die der neuseeländische Schauspieler Russell Crowe ("Gladiator", "Die Mumie") im Interview mit dem Radiosender SiriusXM erzählte: Vor zehn Jahren tätigte der heute 55-Jährige nämlich einen bemerkenswerten Deal mit einem namhaften Schauspielkollegen. Der beruhte allerdings auf einigen Gläsern Hochprozentigem und entsprechendem Promillepegel.

Launiger Besuch bei Leonardo DiCaprio

Crowe war zu Besuch bei Leonardo DiCaprio. Gemeinsam saßen die beiden Schauspieler in dessen Haus beisammen und machten sich einen gemütlichen Abend. Dabei habe man, so Russell Crowe, gemeinsam ein paar Gläser Wodka geleert. Irgendwann erzählte DiCaprio, dass er gerade einen echten Dinosaurierschädel ersteigert habe. Bereits seinen zweiten – Jahre zuvor hatte er schon den Kopf eines Mosasaurus gekauft, eines vor etwa 66 Millionen Jahren ausgestorbenen Meeressauriers. Den wolle er nun weiterveräußern.

Es war wohl die lockere Stimmung und der Alkohol, die Crowe dazu brachten, seinem Schauspielkollegen zu sagen: "Ich kaufe ihn!" Immerhin hatte er bei dem außergewöhnlichen Deal einen wohlmeinenden Gedanken im Hinterkopf: Seine Kinder waren riesige Dinosaurierfans und würden sich über einen echten Dino-Schädel bestimmt unglaublich freuen.

Ein teures Geschenk für Crowes Kids

Der inzwischen 55-Jährige musste ganz schön tief in die Tasche greifen, um das ungewöhnliche Geschenk für seine Kids zu ergattern: 30.000 Dollar (rund 26.500 Euro) bezahlte er Leonardo DiCaprio für den Dinosaurier-Schädel. Der behauptete immerhin, selber exakt genauso viel für das gute Stück bezahlt zu haben und deshalb keinen Gewinn damit erzielte.

Ob und wie sehr seine Kinder sich über das sehr besondere Geschenk gefreut haben, verriet Russell Crowe im Interview nicht. Allerdings verkaufte er den Saurierschädel erst 2018 über das Auktionshaus Sotheby's weiter – bis dahin scheint er der Familie also durchaus Freude gemacht zu haben.

Quelle: "HAZ"

Fund in Argentinien: Dino-Nachwuchs? Forscher rätseln über gigantisches schwarzes Ei


wt