HOME

Sexy Shooting: Sabia Boulahrouz denkt offenbar darüber nach, sich für den "Playboy" auszuziehen

Die Ex-Freundin von Fußballer Rafael van der Vaart wurde in Hamburg gesehen, wie sie sich zu einem Gespräch mit dem Chef des deutschen "Playboy" traf. So selbstbewusst und sexy, wie die 40-Jährige sich in der Vergangenheit zeigte, kann das wohl nur eines bedeuten.

Sabia Bouhlarouz denkt über ein Shooting für den "Playboy" nach

Sabia Bouhlarouz denkt scheinbar über ein Shooting für den "Playboy" nach

Picture Alliance

Barbara Schöneberger hat das lukrative Angebot des deutschen "Playboy" gerade abgelehnt – aber eine andere Promi-Dame könnte mit Bildern in dem berühmten Herrenmagazin für ähnlich großes Aufsehen sorgen. Offenbar spielt die Hamburger Society-Lady Sabia Boulahrouz mit dem Gedanken, für Fotos in dem Magazin zu posieren. Bekannt ist die 40-Jährige als Ex-Freundin von Fußballer Rafael van der Vaart und als ehemalige beste Freundin von dessen einstiger Gattin Sylvie Meis.

Sabia Boulahrouz wurde mit "Playboy"-Chef gesehen

Geäußert hat sich die 40-Jährige zu den Gerüchten noch nicht. Aber wie der "Berliner Kurier" vermeldet, wurde die attraktive Brünette gesehen, wie sie sich mit "Playboy"-Chef Florian Boitin zum Plausch in einem Hamburger Hotel traf. Natürlich könnten die beiden auch nur ein Interview geplant haben – die sind ja angeblich ohnehin der Grund, warum so viele Männer das Magazin gern lesen. Aber so gut, wie Boulahrouz sich derzeit mit ihrem Körper fühlt, ist es wohl wahrscheinlicher, dass sie und Boitin ein mögliches Shooting geplant haben.

Sie fühlt sich wohl wie nie in ihrem Körper

Dem Promi-Portal "Boulewahr" verriet Sabia Boulahrouz: "Ich fühle mich wohl und fit. Das darf dann auch gerne jeder sehen.“ Bei verschiedenen Events in der letzten Zeit hatte sie in körperbetonten Outfits oft ihre Top-Figur gezeigt. Vielleicht ist ihr aktuelles Selbstbewusstsein auch der Grund dafür, dass das "Playboy"-Angebot, das sie in der Vergangenheit bereits mehrmals abgelehnt hatte, inzwischen interessant für sie ist.

Laut Hotelgästen, die das Gespräch der 40-Jährigen und des "Playboy"-Chefs beobachteten, sollen beide eine gute Stunde angeregt geredet und sich anschließend freundschaftlich und lachend mit einer Umarmung voneinander verabschiedet haben. Boulahrouz wäre nach Promis wie Bonnie Strange und Nina Bott übrigens eine weitere Mutter – sie hat drei Kinder – die mit sexy Fotos zeigt, wie schön hüllenlose Mamas aussehen können.

SMS nach Fehlgeburt: Hier sehen Sie Sabias Abrechnung mit Rafael


wt