HOME

Sascha Hehn: Er wird zum Karl-May-Schurken

Ex-"Traumschiff"-Kapitän Sascha Hehn übernimmt die Rolle des Schurken bei den Karl-May-Spielen in Bad Segeberg.

Sascha Hehn mutiert vom ehrenwerten Kapitän zum fiesen Schurken.

Sascha Hehn mutiert vom ehrenwerten Kapitän zum fiesen Schurken.

Als "Traumschiff"-Kapitän bereiste Sascha Hehn (65) im ZDF vier Jahre lang die schönsten Länder dieser Erde. Nun treibt es den Schauspieler offenbar in den Wilden Westen: Er übernimmt die Rolle des Schurken bei den Karl-May-Spielen in Bad Segeberg. Das haben die Veranstalter auf ihrer Webseite bekanntgegeben.

Demnach wird Hehn den skrupellosen Titelschurken in "Der Ölprinz" mimen. Ex-"Hinter Gittern"-Star Katy Karrenbauer (57) schlüpft derweil in die Rolle der resoluten Rosalie Ebersbach, während "DSDS"-Gewinner und Musicalstar Alexander Klaws (36) zum wiederholten Mal den Indianerhelden Winnetou geben wird.

Vom ehrenwerten Kapitän zum fiesen Schurken

Über die Verpflichtung dieser beiden Gaststars sei man sehr glücklich, heißt es in der Pressemitteilung der Festspiele. "Wir haben uns Sascha Hehn und Katy Karrenbauer schon seit Jahren gewünscht und nur darauf gewartet, dass es zeitlich passt und wir genau die richtigen Rollen für sie haben - das ist jetzt der Fall. Wir sind sicher, dass wir einen unverwechselbaren Ölprinzen und eine ebenso warmherzige wie burschikose Rosalie Ebersbach erleben werden."

Hehn ist kein seltenes Gesicht auf deutschsprachigen Theaterbühnen: Unter anderem überzeugte er bei den Salzburger Festspielen in William Shakespeares "Wie es euch gefällt" und am Hamburger Ernst Deutsch Theater in Johann Wolfgang von Goethes "Egmont". Nun also verschlägt es ihn nach Bad Segeberg, Schleswig-Holstein. Premiere feiert das Stück am 27. Juni 2020 im dortigen Freilichttheater.

SpotOnNews
Themen in diesem Artikel