Schönheitswettbewerb Venezolanerin ist neue "Miss Universe"


Schlanke 1,76 Meter, katzengrüne Augen und ein strahlendes Lächeln: Die 22-jährige Dayana Mendoza aus Venezuela ist zur neuen "Miss Universe" gekürt worden. Die amerikanische Teilnehmerin leistete sich wie schon im Vorjahr einen peinlichen Stolperer.

Die 22-jährige Dayana Mendoza aus Venezuela ist zur schönsten Frau der Welt gekürt worden. Beim Miss-Universum-Wettbewerb in Vietnam stach das Model aus Caracas am Sonntag in der Endrunde 14 Mitbewerberinnen klar aus. Unter dem Jubel des Publikums setzte die amtierende Schönheitskönigin Riyo Mori aus Japan ihrer Nachfolgerin die mit 555 weißen Diamanten besetzte Ehrenkrone auf. Zweite wurde die Kolumbianerin Taliana Vargas.

Die Veranstaltung, von US-Milliardär Donald Trump und dem Fernsehsender NBC getragen, zählt zu den größten Schönheitswettbewerben der Welt. Daneben gibt es die Konkurrenztitel Miss World und Miss Earth. Die deutsche Anwärterin Madina Taher (21) aus Elmshorn hatte es nicht bis in die Endrunde in der vietnamesischen Küstenstadt Nha Trang geschafft.

Die neue Miss Universe Mendoza war bereits im vergangenen Jahr zur Miss Venezuela gekrönt worden. Die 1,76 Meter große dunkelhaarige Schönheit mit den katzengrünen Augen arbeitet seit 2001 als Model für Versace, Roberto Cavalli und andere Modedesigner.

Amerikanerin stolpert erneut

Wie im Vorjahr in Mexiko stürzte die amerikanische Teilnehmerin: Die 26-jährige Crystle Stewart trat versehentlich auf ihr Abendkleid und fiel hin. Wie Rachel Smith 2007 stand sie schnell wieder auf und machte weiter, als wenn nichts geschehen wäre. Beim Online-Portal YouTube wurde Smith mit ihrem Missgeschick ungewollt zum Star: Das Video von ihrem Fall wurde dort wieder und wieder aufgerufen.

Die von US-Talkmaster Jerry Springer und Ex-Spice-Girl Melanie Brown moderierte Veranstaltung wurde weltweit in mehr als 170 Länder übertragen. Die Organisatoren hofften auf fast eine Milliarde Zuschauer. Um die beste Sendezeit in Amerika zu erreichen, musste der der Wettbewerb in Vietnam schon um acht Uhr morgens anfangen. Erstmals war ein kommunistisches Land Gastgeber der Show.

DPA/AP AP DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker