VG-Wort Pixel

Schwangere Prinzessin Victoria Schweden jubeln über "Kind der Liebe"


Die Schweden wetten schon auf Name und Geschlecht: Thronfolgerin Victoria ist schwanger. Das Land ist begeistert - und das Königshaus hat gute Nachrichten bitter nötig.

Ihr Bauch stand schon lange im Zentrum des Interesses. War er nun etwas rundlich oder nicht? Wölbte sich da das Kleid etwas über den Bauch der schwedischen Kronprinzessin Victoria? Bei der Trauerfeier für die Opfer der norwegischen Anschlagsopfer Ende Juli deutete schon viel auf eine Schwangerschaft hin, doch nun ist es öffentlich: Victoria (34) und ihr Mann Prinz Daniel (37) erwarten ihr erstes Kind. Vor rund einem Jahr haben sie geheiratet, im kommenden März soll der Nachwuchs da sein.

"Ihre Königliche Majestät, die Kronprinzessin Victoria und Prinz Daniel geben mit Freude bekannt, dass die Kronprinzessin ihr erstes Kind erwartet", erklärte der Palast am Mittwoch. Die Nation jubelt. Und als wäre die Ankündigung nicht schon Freude genug, kommt die Botschaft auch zu einem günstigen Zeitpunkt: Denn das schwedische Königshaus kann gerade nichts mehr gebrauchen als gute Nachrichten.

Ockelbo im Freudentaumel

Premierminister Fredrik Reinfeldt sandte Victoria und Daniel seine wärmsten Wünsche und fügte hinzu, es würden "fantastische Erfahrungen" auf sie zukommen. Der Autor und Monarchie-Experte Herman Lindqvist ist sich sicher: Das Baby sei "ein wahres Kind der Liebe". Es passe zu der Tradition des Königshauses, denn schließlich hätten auch König Carl XVI. Gustaf und Königin Silvia aus Liebe geheiratet, sagte Lindqvist der Online-Ausgabe der Zeitung "Aftonbladet". Selbst wenn die Königsehe zuletzt großen Belastungen standhalten musste.

Auch in Daniels Heimatstadt Ockelbo nördlich von Stockholm breitete sich die Nachricht wie ein Lauffeuer aus. Die Bewohner waren erfreut und irgendwie auch erleichtert: "Ich bin sicher, dass viele im Dorf auf diese Nachricht gewartet haben", sagte Bürgermeister Lars Sjödin der Online-Ausgabe von "Expressen". Und auch eine enge Freundin von Victoria, Josephine Génetay, war erfreut, berichtete die Zeitung: "Ich bin sehr glücklich für die beiden. Ich wünsche ihnen Glück und das alles gut klappt."

Schweden wetten schon auf Name und Geschlecht

Die Schweden wetteten online schon wenige Minuten nach der Baby-Ankündigung auf mögliche Namen und auf das Geschlecht des Kindes. Im März wissen sie mehr. Geht alles gut, wäre es das erste Enkelkind für Carl Gustaf und Silvia.

Die Schwangerschaft der Thronfolgerin könnte für das Königshaus wie ein Segen sein, waren Victorias Eltern doch zuletzt vor allem mit negativen Schlagzeilen aufgefallen. So geriet Carl Gustaf wegen angeblicher "Herrenabende" mit bezahlten jungen Frauen und angeblicher Kontakte mit Kriminellen aus dem Rotlicht-Milieu in die Medien. Königin Silvia ging es nicht viel besser mit einer TV-Dokumentation über geschäftliche und politische Aktivitäten ihres deutschen Vaters Walther Sommerlath während der Nazi-Herrschaft.

Ist Kate die Nächste?

Jetzt ist die Aufmerksamkeit wieder bei Victoria. Eine wirkliche Überraschung ist die Baby-Botschaft aber nicht. Sie und ihr Mann, ihr einstiger Fitnesstrainer, haben schon öfter betont, dass sie sich Kinder wünschen. Nun haben sie die Erwartungen der Untertanen erfüllt.

Die Augen der Royalisten wenden sich nun bereits Prinz William und Kate in London zu, die im April geheiratet haben. Kate wird womöglich die nächste Schwangere sein, schließlich dauerte es in Europas Königshäusern selten besonders lange, bis sich nach der Hochzeit Nachwuchs einstellte. Auch Albert und Charlène von Monaco haben gerade ihre Hochzeit hinter sich, auch hier könnte es also bald eine frohe Botschaft geben.

Maryam Schumacher/DPA DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker