HOME

Musikfestival : Keinen Bock auf Coachella: Sophia Thomalla rechnet mit Influencern ab

Das Coachella-Festival in Kalifornien läuft auf Hochtouren. Zahlreiche Promis tummeln sich derzeit auf dem Gelände in Indio. Außer Sophia Thomalla - die hat keine Lust auf die alberne Selbstdarstellung. 

Sophia Thomalla

Sophia Thomalla promotet sich auf Instagram gerne selber. Mit der Selfie-Parade vieler Influencer auf dem Coachella-Festival kann sie allerdings nichts anfangen. 

DPA

Alles, was Rang und Namen (oder genügend Instagram-Follower) hat, posiert zurzeit auf dem Coachella-Musikfestival in Indio, Kalifornien. Wer da überhaupt auf der Bühne steht, ist für viele Konzertgänger allerdings vollkommen nebensächlich. Musik und Kultur müssen sich hinten anstellen. Stattdessen werden mehr Selfies und Fotos geschossen als auf anderen Festivals Biere getrunken. Zelten tun hier die wenigsten. Abends wird in Luxusunterkünften in der Umgebung abgestiegen. Zu den Stammgästen zählen unter anderem Stefanie Giesinger und zahlreiche Influencer. Ein deutscher Promi fehlt allerdings auf dem Musik-Event: Sophia Thomalla. Die Moderatorin teilt auf der Fotoplattform hart gegen Blogger aus - obwohl sie Instagram selbst oft für ihre eigene Promo nutzt.

Sophia Thomalla hat keinen Bock auf Coachella

"Hier bin ich, wie mir Coachella am Arsch vorbeigeht", schreibt die 28-Jährige zu einem Szenenbild des Films "The Sound of Music". Und ergänzt: "Es sei denn, eine Firma zahlt mir einen x-beliebigen Betrag, für die ich dann umsonst nach Kalifornien fliegen darf; tagelang so tue, als würde ich die Musiker, die dort spielen, super finden und von meiner unübertrefflichen Freude vor dem Riesenrad 8 Millionen Fotos auf meinem Instagram Kanal veröffentliche." Wer regelmäßig in dem sozialen Netzwerk unterwegs ist, weiß genau, auf den die Schauspielerin da anspielt. Denn die meisten Influencer, die das Festival besuchen, sind dort, um mit Marken zu kooperieren. Oft handelt es sich dabei um berühmte Modehäuser oder Online-Shopping-Seiten.


Coachella-Festival für Influencer ein Muss

Auf den besonderen Coachella-Style - inspiriert von der Wüstenlandschaft Kaliforniens -  hat es Thomalla ebenfalls abgesehen. "Nicht zu vergessen nur in meiner tausend Euro Boho-Klamotte, die ich dann gestellt bekomme, bei Abreise aber wieder abgeben muss. Dann bin ich natürlich dabei. Kein Ding", schreibt sie. 

Coachella wird Thomalla mit ihrer Anwesenheit in naher Zukunft nicht beehren. Die Frage ist: Was, wenn Gavin Rossdales Band Bush irgendwann bei dem Festival auftreten sollte? Sag niemals nie, Sophia! 

Post auf Instagram: Thomalla löst Wette ein und gibt Stichtag für Helene-Fischer-Tattoo bekannt


ls
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(