HOME

Wendell Pierce: Dach-Einsturz bei Auftritt von "Suits"-Star

Bei einer Show in London sind Teile eines Theaterdachs eingestürzt. Ein Stück mit "Suits"-Star Wendell Pierce in der Hauptrolle lief gerade.

Wendell Pierce in "Death of a Salesman"

Wendell Pierce in "Death of a Salesman"

Während einer Aufführung im Piccadilly Theatre in London wurden mehrere Menschen verletzt, als Teile des Dachs einstürzten. In der Spielstätte in der Denman Street lief laut britischen Medienberichten gerade eine Vorstellung des Arthur-Miller-Stücks "Death of a Salesman" ("Tod eines Handlungsreisenden").

Wie "BBC" berichtete, stürzte 20 Minuten nach Beginn der Show ein Teil der Decke ein, Zuschauer sollen geschrien haben, einige von ihnen wurden offenbar von Trümmerteilen getroffen. Fünf Menschen kamen dem Bericht zufolge mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus. Über 1000 Menschen mussten evakuiert werden, teilte die Polizei mit.

"Es tut uns so leid"

Wendell Pierce (55), der die Hauptrolle des Willy Loman in dem Stück spielt, hat sich anschließend bei den evakuierten Zuschauern entschuldigt. Ein in den sozialen Medien geteiltes Video zeigt den US-Schauspieler auf der Straße außerhalb des Theaters. Er ermuntert darin die Menge, das Stück ein anderes Mal zu sehen. "Wir fühlen uns so geehrt, dass Sie heute Abend gekommen sind. Es tut uns so leid, dass dies passiert ist", sagte er. Zudem soll er den Theaterbesuchern vorgeschlagen haben, den Abend mit einem Pub-Besuch fortzusetzen.

Wendell Pierce ist bekannt für seine Rolle in "The Wire". Zudem spielte er in der Serie "Suits" an der Seite von Meghan Markle (38), der jetzigen Ehefrau von Prinz Harry (35). In der TV-Show war er als Robert Zane zu sehen, dem Vater von Meghans Figur Rachel.

SpotOnNews
Themen in diesem Artikel
Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.