HOME

Zum Nachlesen: Das Protokoll der Jackson-Trauerfeier

Stars und Fans haben in Los Angeles Abschied von Michael Jackson genommen. Der verstorbene "King of Pop" wurde in einem goldenen Sarg im Staples Center vor der Bühne aufgebahrt. Am Schluss der würdevollen und bewegenden Zeremonie brach Jacksons Tochter Paris in Tränen aus.

12.47 Uhr* Auf der Leinwand wird ein Bild von Michael Jackson mit den Worten "I'm alive and I'm here forever" eingeblendet. Die Trauerfeier ist zu Ende

++++++++++

12.45 Uhr* Lucious Smith beendet die Trauierfeier: "Es wird niemals einen weiteren Michael Jackson geben", sagt er, bevor er ein Gebet spricht. Er dankt Gott für Michael Jackson und sagt, der "König des Pop ist nun beim König der Könige".

++++++++++

12.43 Uhr* Zu den Klängen von "Man in the Mirror" wird Michael Jacksons Sarg auf einer Bahre aus der Halle hinausgeleitet. Das Licht geht aus, nur ein Spot bleibt auf Jacksons Sarg

++++++++++

12.40 Uhr* Als Jacksons Tochter Paris das Mikrofon ergreift, hält die Halle den Atem an. Gestützt von ihrer Tante Janet sagt sie: "Michael war der beste Vater, den man sich wünschen kann." Bei den Worten: "Ich wollte nur sagen, dass ich ihn so sehr liebe", versagt ihre Stimme, sie bricht in Tränen aus. Die 11-Jährige wird von Janet in den Arm genommen und getröstet. Die Famile verlässt mit gesenktem Kopf die Bühne

++++++++++

12.35 Uhr* Marlon Jackson ergreift ebenfalls das Mikrofon, aber seine Stimme versagt. Er ringt um Fassung. Er bedankt sich bei allen Fans, spart aber auch nicht mit Kritik an Jacksons Gegnern: "Vielleicht lassen sie dich jetzt in Ruhe." Zum Schluss sagt er: "Michael, ich möchte, dass du unserem Bruder Brandon einen Kuss gibst dort oben im Himmel."

++++++++++

12.34 Uhr* Jermaine Jackson bedankt sich bei allen anwesenden Fans

++++++++++

12.23 Uhr* Alle anwesenden Stars und die Familie stimmen gemeinsam auf der Bühne "We are the world" und anschließend "Heal the World" an - Michael Jacksons Lieblingssong. Seine Kinder stehen ebenfalls auf der Bühne und singen mit

++++++++++

12.23 Uhr* Choreograph Kenny Ortega erzählt, wie er vor kaum zwei Wochen noch mit Michael Jackson an diesem Ort geprobt habe

++++++++++

12.18 Uhr* Er sollte mit Michael Jackson bei seinen Abschiedskonzerten auf der Bühne stehen: Shaheen Jafargholi, Gewinner der Show "Britain's Got Talent", singt zu Ehren von Michael Jackson

++++++++++

12.12 Uhr* Auf der Leinwand wird ein früherer Auftritt der Jackson 5 gezeigt: Michael Jackson singt als kleiner Knirps "Who's loving you". Smokey Robinson betritt erneut die Bühne und erzählt, dass er diesen Song einst geschrieben und gesungen habe. Er beschreibt, wie der kleine Michael sein Lied sehr viel besser dargeboten habe, als er es jemals konnte. Er nennt Michael seinen "kleinen Bruder". Er sagt: "Michael wird ewig leben."

++++++++++

12.07 Uhr* Usher singt "Gone too soon" - einen Song von Michael Jackson aus dem Album "Dangerous". Sein Gesicht ist durch eine dunkle Sonnenbrille verhüllt, die er am Schluss abnimmt, er bricht in Tränen aus. Bewegende Momente: Die Familie umarmt und tröstet ihn

++++++++++

12.01 Uhr* Die US-Kongressabgeordnete Sheila Jackson Lee aus Texas präsentiert eine posthume Urkunde für Michael Jackson, die ihn als "amerikanische Legende und musikalische Ikone" ehrt. Sie salutiert am Ende ihrer Ansprache

++++++++++

11.53 Uhr* Martin Luther King III. und Bernice King, Kinder des schwarzen Bürgerrechtlers Martin Luther King, nennen Jackson ein "leuchtendes Licht". Michael Jackson war wirklich der Beste in dem, was er tat", sagt King III. "Am 25. Juni (Jacksons Todestag) standen Himmel und Erde für einen Moment still." Seine Schwester ergänzt: "Michael hat sich immer um andere gekümmert, sich für Menschlichkeit eingesetzt."

++++++++++

11.47 Uhr* Mit Tränen in den Augen singt Jacksons Bruder Jermaine, der Mitglied der Jackson 5 war, "Smile". Einen sehr bewegendenden Song, den einst Charlie Chaplin für seinen Film "Moderne Zeiten" geschrieben hat. Das Lied hatte Jackson 1995 für sein Album "HIStory" gecovert. Jermaines Stimme zittert am Schluss, er kann seine Tränen kaum noch zurückhalten

++++++++++

11.39 Uhr* Brooke Shields, eine gute Freundin von Michael Jackson, erzählt, dass sie und Michael früher für ein ungleiches Paar gehalten wurden. Doch im Inneren seien sie seelenverwandt gewesen. "Wir waren wie zwei kleine Kinder, die Spaß zusammen hatten. Unser Wettbewerb war: Wer kann den anderen schneller zum Lachen bringen." Am Schluss ihrer bewegenden Rede kann sie ihre Tränen nicht mehr zurückhalten

++++++++++

11.35 Uhr* Gitarrist John Meyer spielt auf seiner Gitarre "Human Nature" von Michael Jackson

++++++++++

11.31 Uhr* Ein amerikanisches Magazin meldet, dass Janet Jackson, Latoya Jackson, Jacksons Kinder und seine Brüder für die Trauerfeier exklusiv von Designerin Donatella Versace ausgestattet wurden. Janet habe Donatella persönlich darum gebeten, da ihr Bruder ein großer Fan des verstorbenen Modedesigners Gianni Versace gewesen sei

++++++++++

11.27 Uhr* Der Priester und Vertraute von Michael Jackson, Rev. Al Sharpton, hält eine Trauerrede. Die Brüder Jacksons bedanken sich mit stehendem Applaus und geben Sharpton die Hand

++++++++++

11.20 Uhr* Jennifer Hudson, die in diesem Jahr selbst einen Schicksalsschlag in ihrer Familie verkraften musste und im achten Monat schwanger ist, singt ein Lied von Michael Jackson: "Will you be there". Gänsehaut bei den Zuschauern: Die Stimme von Michael Jackson wird nach dem Refrain eingeblendet. Die Halle ist zu Tränen gerührt

++++++++++

11.15 Uhr* Die Basketball-Idole Kobe Bryant und Magic Johnson betreten die Bühne. Johnson, der zusammen mit Jackson das Video "Jam" gedreht hatte, erzählt, wie er mit Jackson früher Fastfood von "Kentucky Fried Chicken" gegessen habe

++++++++++

11.12 Uhr* Nach Insider-Informationen soll im Anschluss an die Trauerfeier ein Leichenschmaus in einem Hotel in Beverly Hills stattfinden. Andere Quellen behaupten, es ginge zurück ins Haus der Familie in Encino.

++++++++++

11.07 Uhr* Stevie Wonder betritt die Bühne und setzt sich an ein schwarzes Klavier. Er hat für seinen toten Freund zwei seiner Lied umkomponiert. Er singt "Never dreamed you'd leave in Summer" und "They won't go when I go". Sicherlich einer der bewegendsten Momente der Zeremonie

++++++++++

10.54 Uhr* Berry Gordy, Begründer des Motown-Plattenlabels, bei dem auch Jackson seine Karriere begonnen hat, hält eine bewegende Trauerrede. Die Brüder Jacksons tragen zu Ehren Michaels einen weißen Handschuh

++++++++++

10.50 Uhr* Lionel Richie singt "Jesus is Love"

++++++++++

10.44 Uhr* Queen Latifah betritt das Rednerpult und hält eine Trauerrede. "Michael war der größte Star auf Erden", sagt sie zu Beginn

++++++++++

10.40 Uhr* Mariah Carey singt zusammen mit Trey Lorenz "I'll be there". Im Hintergrund werden Fotos von Michael Jackson eingeblendet. Mariah ist zu Tränen gerührt

++++++++++

10.36 Uhr* Pastor Lucius Smith aus Pasadena hält eine Trauerrede. Wider Erwarten wird die Zeremonie keine große Party, sondern offenbar doch eine Trauerfeier

++++++++++

10.31 Uhr* Die Zeremonie hat begonnen. Ein Gospel-Chor singt auf der Bühne. "Hallelujah!". Der Sarg wird auf die Bühne getragen. Spontaner Applaus im Publikum

++++++++++

10.20 Uhr* Noch hat die Feier nicht angefangen. Der Sarg ist noch nicht auf der Bühne. Gespenstisches Schweigen in der Halle.

++++++++++

10.11 Uhr* William "Smokey" Robinson, US-amerikanischer Soul- und R&B-Sänger, verliest eine Grußbotschaft von Diana Ross, die nicht dabei sein kann, und Nelson Mandela. Die Bühne ist in ein mondhaftes Blau getaucht. Blumengestecke überall, minutenlanges Schweigen im Saal.

++++++++++

10.10 Uhr* Der Polizeichef von Los Angeles zieht mehr als 1000 Polizisten vom Staples Center ab. Der Grund: Weniger Menschenauflauf als ursprünglich erwartet. Die Polizei schätzt, dass sich rund 50.000 Fans rund um die Bannmeile versammelt haben.

++++++++++

10.07 Uhr* Auf der riesigen Leinwand über der Bühne ist ein Foto vom lachenden Michael Jackson zu sehen. Daneben steht: "In loving Memory of Michael Jackson, King of Pop, 1958 - 2009"

++++++++++

10.05 Uhr* Jeder Besucher bekommt ein goldenes Programmheft in die Hand gedrückt. Darin sind Bilder aus Jacksons Leben.

++++++++++

10.01 Uhr* Fans dürfen jetzt doch Handys und Kameras mit ins Staples Center nehmen. Ursprünglich war es verboten. Michaels Sarg ist im Staples Center. Die Show verzögert sich jedoch, da sich die Wagenkolonne der Jackson-Familie am Hintereingang der Arena staut

++++++++++

09.58 Uhr* Die geschätzten Kosten für diese Mamutveranstaltung belaufen sich zwischen 1.5 und vier Millionen US-Dollar, sagt mir Los-Angeles-Pressereferent Matt Szabo. Deshalb habe der Bürgermeister die Anwohner von L.A. aufgefordert, privat zu spenden. Los Angeles muss sparen

++++++++++

09.54 Uhr* Michaels persönlicher Trainer Lou Ferrigno ist auch am Staples Center. Er sagt, dass Jackson einfach "viel zu hart trainiert hat, vier fünf Stunden am Tag, das hat das Herz nicht mehr mitgemacht". Waren Drogen im Spiel? - "Glaube ich nicht, er hat mir aber erzählt, dass er grosse Schlafstörungen hatte", sagt Ferrigno

++++++++++

09.49 Uhr* Michael ist hier. Die riesige Autokolonne mit den von Range Rover und Rollce Royce gesponsorten Autos rollt in die tiefgarage vom Staples Center. Ein kurzer Blick auf den Leichenwagen. Im Inneren der Sarg, bedeckt mit roten und weißen Rosen.

++++++++++

09.48 Uhr* Die Wagenkolonne kommt am Staples-Center an und verschwindet in der Tiefgarage darunter

++++++++++

09.41 Uhr* Überall vor der Arena summen die Fans Jackson-Songs. Sie tragen T-Shirts, Hüte, Handschuhe. Ein Mann spielt Softball mit Michaels Bruder Jermaine. "Michael war großartig. Schade, dass er erst sterben musste, bis er die Ehrungen erhält, die er verdient hat", sagt der Mann

++++++++++

09.34 Uhr* Die Stimmung in der Bannmeile gleicht mittlerweile einem Staatsbegräbnis. 1600 Polizisten sind hier unterwegs, Absperrungen wie beim Besuch eines Königs. Polizisten auf Pferden, auf Fahrrädern, auf Motorrädern.

++++++++++

09.31 Uhr* Dass der Sarg nun doch per Fahrzeug zur Staples Arena gebracht wird, hat die Fans offenbar überrascht. Am Rand des Freeways sind kaum Zuschauer zu sehen. Nur auf den Brücken stehen vereinzelte Fans

++++++++++

++++++++++

09.26 Uhr* Die Kolonne hat den Highway in Richtung Downtown erreicht. Die Straßen wurden vorher abgesperrt und sind leer. Nur in der Gegenrichtung staut sich der Verkehr

++++++++++

09.21 Uhr* Der Leichenwagen hat sich in Bewegung gesetzt. Eine riesige Fahrzeugkolonne verlässt den Friedhof

++++++++++

++++++++++

09.12 Uhr* Die Elite-Einheit des Los Angeles Police Departments, des SWAT-Teams, soll nach Informationen aus Insider-Kreisen den Sarg auf die Bühne in der Arena bringen. In einer Lichtkugel soll Jackson "on stage" erscheinen. Eine Trauerfeier im Michael-Jackson-Stil

++++++++++

09.08 Uhr* Die Fans strömen weiter ins Staples Center. Auf ihren Handys verfolgen sie die private Trauerzeremonie am Forest Lawn. Die News, dass Jacksons Sarg gerade verladen wird, verbreitet sich wie ein Lauffeuer. "Michael kommt zum Staples, Michael kommt!"

++++++++++

09.03 Uhr* Ein Polizeisprecher erzählt mir, dass mehr als 20 Hubschrauber über Forest Lawn kreisen. Ich frage, warum wir nur Polizeihelikopter über dem Staples Center sehen. Ein Flugverbot wurde verhängt. Alles für Michael.

++++++++++

09.00 Uhr* Michael Jacksons goldener Sarg wird vor der "Hall of Liberty" am Forest-Lawn-Friedhof in einen schwarzen Leichenwagen verladen. Der Sarg wird von roten Blumen geschmückt.

++++++++++

08.33 Uhr* Wie kommt der Sarg vom "Forest Lawn Memorial"-Friedhof zum Staples Center? Nach unbestätigten Berichten steht ein Hubschrauber bereit, andere Quellen berichtet, dass Jackson - wie einst Prinzessin Diana - in einer weißen Kutsche nach Downtown gebracht wird.

++++++++++

08.21 Uhr* Die Familie von Michael Jackson ist auf dem Prominentenfriedhof Forest Lawn angekommen. Für die schwarze Wagenkolonne war die Strecke vom Anwesen der Familie im kalifornischen Encino zum Friedhof in den frühen Morgenstunden gesperrt worden. Die Eltern und Geschwister des "King of Pop" wollen des Toten im Kreise von etwa 100 Trauergästen auf dem Friedhof im Stadtteil Hollywood Hills gedenken. Dort soll der Popstar zu einem späteren, bisher noch nicht bekannten Zeitpunkt, bestattet werden.

++++++++++

07.50 Uhr* Vor dem Anwesen der Jackson-Familie in Encino erscheinen reihenweise Bentleys, Rollyce Royces und andere Nobelkarossen. Die Trauerparade Richtung Forest Lawn wird vorbereitet. Die gesamte Jackson-Familie ist vor Ort. Angeblich sind 300 Gäste geladen. 20 SUVs reihen sich wie Perlen an eine Halskette.

++++++++++

07.20 Uhr* Tausende von Fans strömen Richtung Staples. Das Convention Center ist abgeriegelt wie die Zentralbank. Motorradstreifen, bewaffnete Spezialeinheiten. Bisher ist alles friedlich. Hinter den Kulissen wird die Angst vor Ausschreitungen geäußert.

++++++++++

07.18 Uhr* Kurz vor der offiziellen Trauerfeier für Michael Jackson hat die Polizei von Los Angeles eines der großen Geheimnisse um das Abschiedsspektakel gelüftet. Der verstorbene "King of Pop" soll bei der öffentlichen Veranstaltung im Staples Center in einem goldenen Sarg aufgebahrt werden. Um 19 Uhr (MESZ) hebt sich dort der Vorhang für die definitiv letzte Show des Verstorbenen.

++++++++++

07.02 Uhr* Jacksons Manager zuckt im TV-Interview mit den Schultern, als er von den Reportern gefragt wird, ob Jacksons Sarg denn nun zum Staples Center gebracht werde oder nicht. Sogar der Chief of Police weiß keine Antwort. "Das ist nur im Rahmen der engsten Familie besporchen worden. Wir sind nicht informiert worden", sagt William Bratton.

++++++++++

Zu den prominentesten Gästen, die Michael Jackson im Staples Center die letzte Ehre erweisen, gehören nach Angaben der Familie Stevie Wonder, Mariah Carey, Usher, Lionel Richie, Queen Latifah, Kobe Bryant, Jennifer Hudson und John Mayer. Jacksons Exfrau Debbie Rowe, die Mutter seiner beiden ältesten Kinder, wird entgegen ursprünglicher Angaben nicht an der Trauerfeier teilnehmen. "Der Medienansturm hat deutlich gemacht, dass ihre Anwesenheit eine unnötige Ablenkung wäre", erklärte Rowes Anwältin.

++++++++++

Die Polizei von Los Angeles hat sich mit einem Großaufgebot für den erwarteten Massenansturm der Jackson-Fans gerüstet. Mehr als 1,6 Millionen Menschen hatten sich um die 17.500 Eintrittskarten beworben, die ihnen Zutritt zum Staples Center verschaffen sollten. Per Losentscheid wurden 8750 Fans ausgewählt, die je zwei Tickets erhielten. Im Internet wurden die ursprünglich kostenlosen Eintrittskarten zu Preisen von mehreren tausend Dollar gehandelt, obwohl die Veranstalter alles daran gesetzt hatten, den Verkauf auf dem Schwarzmarkt zu unterbinden. Die Polizei forderte alle Fans ohne Ticket auf, gar nicht erst zu versuchen, zum Stadion zu gelangen. Der Ort der Trauerfeier wurde großräumig abgeriegelt. Nur wer eine Eintrittskarte und das dazugehörige goldfarbene Armband am Handgelenk vorweisen konnte, erhielt Zutritt.

++++++++++

*Ortszeit Los Angeles