HOME

Zurück zu den Wurzeln: Michelle Williams hofft auf Reunion von "Dawson's Creek"

Die Zeit der TV-Serie ist für Michelle Williams lange vorbei. Doch die Schauspielerin schätzt ihre Wurzeln und würde zeitweise zu ihnen zurückkehren. Und da ist sie nicht die Einzige.

Sie hat den Sprung von der Serien-Darstellerin zum preisgekrönten Filmstar geschafft: Bekannt geworden ist Michelle Williams mit der Serie "Dawson's Creek". Inzwischen wurde die 31-Jährige schon dreimal für den Oscar nominiert. Den Golden Globe hat sie bereits gewonnen - als beste Hauptdarstellerin für ihren aktuellen Film "My Week With Marilyn". Trotz der vielen Auszeichnugen und Anerkennungen hat Williams allerdings nicht vergessen, wie ihre Karriere angefangen hat. Dem Onlineportal vulture.com verriet die Schauspielerin, dass sie sehr gerne wieder in der Rolle der Jen Lindley auftreten würde. Sie warte nur auf ein Angebot ihres ehemaligen Kollegen James Van Der Beek. "Er könnte mich ja mal fragen! Ich habe schon immer gesagt, dass ich für Reunion-Tours oder Reunion-Shows absolut zu haben wäre, also können wir das machen", so Williams.

Und nicht nur Williams könnte sich ein Wiedersehen mit der "Dawson's Creek"-Besetzung vorstellen. Auch Katie Holmes, die von 1998 bis 2003 die Rolle der Joey Potter spielte, gab kürzlich zu, gerne an einer Neuauflage der Serie teilhaben zu wollen. Auch Van Der Beek blickt mittlerweile mit Dankbarkeit auf seine Rolle als Dawson Leery zurück, wie er vor Kurzem gestand. "Umso älter ich werde, desto leichter fällt es mir wertzuschätzen, wie viel Glück ich habe, diese Erfahrung gemacht zu haben."

hw/Bang
Themen in diesem Artikel