VG-Wort Pixel

Zeitloser Klassiker Warum der Blazer nie aus der Mode kommt und welche Modelle 2022 im Trend liegen

Seinen Ursprung hat der Blazer im 19 Jahrhundert. So stylen Sie das zeitlose It-Piece 2022.
Seinen Ursprung hat der Blazer im 19. Jahrhundert. So stylen Sie das zeitlose It-Piece 2022.
© Viorel Kurnosov / Getty Images
Kaum ein Kleidungsstück lässt so schnell so angezogen wirken. Ob sportlich oder elegant, der Blazer ist ein zeitloser Klassiker. Seinen Ursprung hat das textile Wunder im 19. Jahrhundert. Wir zeigen, warum es auch 2022 noch modern ist und in jeden Kleiderschrank gehört.

Inhaltsverzeichnis

Seinen Ursprung hat der Blazer (wahrscheinlich) in der britischen Boots- und Cricket-Kultur des späten 19. Jahrhunderts. Das Kleidungsstück bestand aus schwarzem oder marineblauem leichtem Flanell. Im Original handelte es sich um eine doppelreihige Jacke, die bis zu den Oberschenkeln reichte und an den Ärmeln mit Messingknöpfen geschmückt war. Das Wort zeitlos beschreibt den Blazer am besten, denn auch wenn er aus einem anderen Jahrtausend stammt, ist er auch heute wichtiger Bestandteil einer modernen Garderobe. Längst wird das Textil nicht nur als Anzugjacke getragen, sondern auch als lässiges Teil im Alltag. Die doppelreihige Jacke gibt es auch 2022 noch, dazu aber weitere Variationen, so zum Beispiel die Oversized-Variante oder den Ein-Knopf-Blazer. Er kann ein Statement setzen oder einen Look unauffällig abrunden. So gehört der Klassiker in jeden Kleiderschrank und bildet das ideale Basic für eine Capsule Wardrobe. Was in diesem Jahr außerdem unter den Blazer-Trends ist? Vorne dabei sind knallige Candy-Farben.

Im Trend: Blazer in Naturtönen

Affiliate Link
Ein-Knopf-Blazer
Jetzt shoppen
39,99 €

Naturtöne sind unaufgeregt und lassen sich beinahe zu allem kombinieren. Sollten Sie noch keinen Blazer im Kleiderschrank haben, sind solche im Farbspektrum von Weiß, Beige und Braun ideal für ein erstes Basic. Insbesondere im Frühling wirken Blazer in natürlichen Nuancen frisch und leicht und passen zu den ersten zarten Sonnenstrahlen.

Oversize-Blazer in der Trendfarbe "Very Peri"

Affiliate Link
Eleganter Blazer
Jetzt shoppen
49,99 €

Hier vereinen sich gleich zwei Trends miteinander. Oversize-Mode und die Pantone-Farbe des Jahres 2022 "Very Peri" (Pantone 17-3938). Es handelt sich dabei um einen Lilaton, den Sie vielseitig kombinieren können. Oversize bedeutet, der Blazer kann groß ausfallen und über Hüfte oder auch Schultern hinausragen. Das macht den Look lässig und bequem. 

Blazer-Trend: Tweed

Affiliate Link
Classic Tweed-Blazer
Jetzt shoppen
29,99 €

Tweed ist ein Gewebe von Textilien, das nach dem schottischen Wort "tweel" (deutsch: Bindung) benannt ist. Ursprünglich sollte das Gewebe Schutz vor der Witterung im rauen Klima der Britischen Inseln bieten. Während der Freizeitbeschäftigungen des Landadels wie Jagen, Reiten und Fischen war Tweed ideal geeignet. Traditionell kommt Tweed bei karierten Mustern und für Kilts als Material zur Verwendung. Darüber hinaus wird Tweed als Stoff für Kostüme, Mäntel, Sakkos oder Hüte benutzt. So auch für Blazer. Stylen Sie Tweed-Blazer mit zarten Stoffen, denn das Material kann schwer wirken und verträgt einen Ausgleich durch einen gekonnten Material-Mix.

Im Trend: Blazer in Pink

Affiliate Link
-30%
edc by ESPRIT Lockerer Blazer
Jetzt shoppen
55,99 €79,99 €

Knallig-Pink – so dürfen die Blazer 2022 gerne aussehen. Sogenannte Candy-Colours sorgen für ordentlich Farbe im Kleiderschrank. Der Blazer-Trend eignet sich für selbstbewusste und fortgeschrittene Mode-Fans. Auffallen ist mit dem pinken Blazer sicher. Umso zurückhaltender sollte der Rest des Outfits sein. In Sachen Schnitt gilt: Locker und etwas weitgeschnittener kann der pinke Blazer sein. Das verschafft der Farbe Raum, um zu wirken.

Cropped-Blazer im Trend

Fehlt da was? Nein, das gehört genau so. Cropped-Blazer sind eine kürzere Version des Klassikers. Trotz weniger Stoff liegen sie nicht weniger im Trend. Die gekürzte Optik wirkt frecher und modern. Kombinieren lässt sich dieser Blazer-Trend ideal mit High-Waist-Looks. So zum Beispiel High-Waist-Röcken oder -Hosen.

Der Ursprung des Blazer

Zur Herkunft des Blazers gibt es verschiedene Geschichten. Eine mutmaßt, ob das Vorbild für den beliebten Blazer die leuchtenden Sportjacken des Ruderteams des "St John's College" in Cambridge der 1820er-Jahre waren. Eine andere geht in das Jahr 1837 zurück. Damals begrüßten Kapitän und Crew die britische Königin Victoria in marineblauen, doppelreihigen Jacken mit vornehmen Messingknöpfen der Royal Navy. Wahlweise könnten auch die Country-Club-Jacken der 1870er-Jahre der Beginn des modernen Blazers sein. So unklar der Ursprung sein mag, sicher ist, der Blazer ist mit der Zeit gegangen und kommt 2022 mit neuen Schnitten und Farben daher.

Tipp: Mit Gutscheinen für Mode und Kleidung, etwa einem Gutschein von Asos, können Sie übrigens bei verschiedenen Shops sparen.

Quelle: Vogue

Das könnte Sie auch interessieren:

Dieser Artikel enthält sogenannte Affiliate-Links. Mehr Informationen dazu gibt es hier.

hl

Mehr zum Thema

Newsticker