DDR-Look Michalsky: Mode wie zum Mauerfall wieder da


Der Berliner Stardesigner Michael Michalsky glaubt zwanzig Jahre nach dem Mauerfall an ein Revival des DDR-Looks. Diese Mode sei seit geraumer Zeit wieder da.

Leggins, gebleichte Jeans im Moon-Washed-Look und Sweatshirts mit Fledermausärmeln: Die Mode wie aus den Zeiten des Mauerfalls ist seit geraumer Zeit wieder da. Das hat der Berliner Modedesigner Michael Michalsky, 42, beobachtet. "Was man nicht vergessen darf bei so einem Revival, ist, dass es nie so ist wie das Original", sagte Michalsky. Die Stoffe seien heute anders, auch durch die Kombination mit anderen Stücken sehe das Ganze nicht mehr aus wie früher.

Ein Urteil über die Garderobe anno 1989 möchte Michalsky aber nicht fällen. Die Mode tritt für ihn bei diesem historischen Ereignis völlig in den Hintergrund. "Die Bilder sind immer noch so bedeutend, dass es total egal ist, was die Leute damals anhatten. Und es hat ja damals zur Zeit gepasst", sagte der Designer, der aus einem Dorf nahe Hamburg kommt. Michalsky war früher bei Adidas und ist seit einigen Jahren mit eigenen Kollektionen Stammgast bei der Berliner Fashion Week.

DPA DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker