HOME

Verlobte von Prinz Harry: Brautkleid von Meghan Markle soll 400.000 Euro kosten

Die Planungen für die Hochzeit von Prinz Harry und Meghan Markle laufen auf Hochtouren. Wer das Brautkleid entwirft, ist bisher geheim. Allerdings soll es sich um eine absolute Luxus-Kreation handeln.

Das offizielle Verlobungsfoto von Prinz Harry und Meghan Markle

Das offizielle Verlobungsfoto von Prinz Harry und Meghan Markle

DPA

Das Kleid auf ihrem offiziellen Verlobungsfoto sorgte schon für Aufsehen: Meghan Markle trug eine bestickte Designerrobe des britischen Labels Ralph & Russo für etwa 60.000 Euro. Wie mag da erst das Hochzeitskleid der 36-Jährigen aussehen? Am 19. Mai heiratet die US-Schauspielerin den britischen Prinzen Harry in der St.-Georgs-Kapelle von Schloss Windsor.

Für Meghans großen Tag sollen angeblich 400.000 Pfund (etwa 450.000 Euro) nur für ihr Äußeres ausgegeben werden, verriet ein Insider jetzt dem britischen "Look"-Magazin. Dazu gehören neben dem Brautkleid und allerlei Accessoires unter anderem auch das Make-up und die Frisur. Der Großteil des Geldes soll aber in das Kleid investiert worden sein. "Meghan ist wie jede andere Braut, die sich auf ihren Traumtag vorbereitet", sagte die nicht näher genannte Quelle laut "express.co.uk".

Budget für die Hochzeit hat sich bereits verdoppelt

Das Budget für die Hochzeit habe sich ausgehend von den ersten Planungen bereits verdoppelt. Die Flitterwochen von Harry und Meghan schlagen dem Bericht zufolge mit 130.000 Euro zu Buche. Angeblich bezahlt Markle die Reise aber aus eigener Tasche - als eine Art Hochzeitsgeschenk an Prinz Harry.

Welchen Designer Markle für ihr Hochzeitskleid gewählt hat, ist weiter unklar. Im Gespräch waren zuletzt der kanadische Modemacher Erdem, das britische Label Burberry oder auch Designerin und Ex-Spice Girl Victoria Beckham. Möglicherweise tut sie es aber Herzogin Catherine gleich, die Prinz William 2011 in einer Kreation des Hauses Alexander McQueen, entworfen von der britischen Modedesignerin Sarah Burton, geheiratet hat. Auch Kates Kleid war nicht gerade ein Schnäppchen: Die Seidenrobe mit Spitzenärmeln und fast drei Meter langer Schleppe soll umgerechnet etwa 280.000 Euro gekostet haben.

Amy Pickerill: Diese blonde Frau folgt Meghan Markle auf Schritt und Tritt - wer ist sie?
jum / SpotOnNews
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(