VG-Wort Pixel

Modetrend 2022 An den Feiertagen tragen wir Puffärmel: Diese Kleider und Blusen liegen im Trend

Frau trägt eine Bluse mit Puffärmeln
Kleider, Blusen und Shirts mit Puffärmeln zählen im Sommer 2021 weiterhin zum Modetrend
© SolStock / Getty Images
Sie sind voluminös, verspielt und setzen direkt Akzente: Puffärmel sind ein Must-have in diesem Jahr. Wir erklären, wie man den Modetrend 2022 richtig stylt – auch an kalten Tagen. 

Inhaltsverzeichnis

In diesem Jahr darf es modetechnisch lässig-cool mit einem Hauch Eleganz zugehen: Die Modetrends zeichnen sich durch coole Schnitte, Lebendigkeit und Gemütlichkeit aus. Und auch der Trend des Sommers passt dazu: Puffärmel. Sie finden sich an Blusen oder auch Kleidern und sorgen für einen verspielten Look. Aber wie kombiniert man die Trend-Teile am besten? Und welche It-Pieces sind besonders angesagt? Und wie funktioniert der Trend an kalten Tagen?

Was genau sind Puffärmel?

Zuerst einmal: Puffärmel oder auch Ballonärmel sind Ärmel an Kleidungsstücken, die besonders weit und voluminös sind. Sie sind meist an der Schulter wuchtig und laufen zum Unterarm hin enger zusammen. Der Modetrend ist aber nicht neu: In der Renaissance haben Männer und Frauen die voluminösen Ärmel getragen. In der Biedermeier-Zeit zu Beginn des 19. Jahrhunderts waren sie ebenso zu finden wie in den wilden 80ern. Seit vergangenem Jahr sieht man sie vermehrt auch in den Straßen und Geschäften hierzulande. 

1. Trend: Puffärmel-Kleider

Vor allem im Sommer sind Puffärmel-Kleider absolute It-Pieces. Sie sorgen für einen verspielten, luftig-lockeren Look und lassen sich sowohl schicker mit Sandalen oder Sandaletten als auch cool mit Sneakern kombinieren. Wer es besonders modisch haben möchte, wählt ein Kleid mit Polka Dots oder in den Trendfarben: gelb, grün oder rosa etwa. Aber auch knallige Farben sowie Nudes liegen im Trend. An den Feiertagen sind etwa glitzernde Kleider, Kleider mit Pailletten oder solche in festlichem Rot in Kombination mit Strumpfhosen ideal.

Affiliate Link
Blusenkleid mit leichten Puffärmeln
Jetzt shoppen
188,99 €189,00 €

2. Trend: Puffärmel-Blusen

Auch an Blusen machen sich Puffärmel sehr gut. Egal, ob lang- oder kurzärmelig: Sie sorgen sofort für etwas Elegantes im Look. Vor allem mit eckigem Ausschnitt oder auch schulterfrei wird die Bluse so zum Key-Piece im Outfit. 

Affiliate Link
Puffärmel-Bluse mit Lochstickerei
Jetzt shoppen
30,00 €

3. Trend: Puffärmel-Pullover

Für etwas kältere Tage im Frühling oder Herbst sind Puffärmel-Pullover ideal. Sie lassen sich ganz einfach kombinieren und machen einen Casual-Look etwas aufregender. 

Affiliate Link
SELECTED FEMME Sweatshirt (1-tlg)
Jetzt shoppen
59,00 €

Aber auch leichte Jacken, Blazer oder Jumpsuits mit Puffärmeln liegen im Trend und werden uns noch im Jahr 2021 begleiten. 

So stylt man den Puffärmel-Trend

Wenn das Material des Oberteils mehr Stand hat, wirken die voluminösen Ärmel übrigens am besten. Organza, Cord oder Taft sind etwa geeignet. Bei luftigeren Stoffen wie Seide ist der Effekt nicht so stark, der Look ist dann weicher und fließender. Da Oberteile oder Kleider mit Puffärmeln für einen mädchenhaften Look sorgen, sind Stilbruchelemente ideal, um Kontraste zu setzen: Sneaker zum Kleid oder eine locker geschnittene Jeans zur Puffärmel-Bluse sieht etwa immer gut aus. Auch Marlene Hosen oder Culottes sowie Wickelröcke lassen sich toll mit den verspielten Oberteilen kombinieren, sorgen dann für einen insgesamt eleganteren Look. 

Weitere Styling-Tipps für Puffärmel

  • Puffärmel wirken schon per se elegant. Bei schimmernden Stoffen wie Satin oder Seide sorgen Sneaker dafür, dass das Outfit lässiger wird. Mit Pumps oder Sandaletten wird ein schicker Ausgeh-Look daraus.

  • Sind Puffärmel-Blusen oder -Oberteilen weit geschnitten, passen dazu am besten eng geschnittene Hosen oder Bleistiftröcke, damit der Look nicht unförmig aussieht.

  • Crop Tops mit voluminösen Ärmeln passen am besten zu hoch geschnittenen Jeans, Röcken oder auch Culottes.

  • Lederröcke, Wickelröcke oder lässige Mom Jeans sind oftmals Allrounder, wenn es ums Kombinieren geht – auch beim Puffärmel-Trend.

Das könnte Sie auch interessieren:

Dieser Artikel enthält sogenannte Affiliate-Links. Mehr Informationen dazu gibt es hier.

maf

Mehr zum Thema

Newsticker