VG-Wort Pixel

Nach Corona-Pause "Wie bei Disney": Moskauer Elite-Studierende feiern glamourösen "Wiener Ball"

Sehen Sie im Video: Moskauer Studierende feiern wieder den "Wiener Ball".
 



Junge Leute in Moskau tanzen nach Pandemie-Pause die Nacht auf einem Wiener-Walzer-Ball durch: Die klügsten russischen Studierenden wurden am Wochenende für ihre akademischen Leistungen belohnt, in einer Art Rückbesinnung auf eine vergangene Ära kaiserlicher Pracht. Der glamouröse Ball fand zum ersten Mal seit zwei Jahren wieder statt, nachdem er im vorigen Jahr wegen der Corona-Pandemie abgesagt worden war. Der Leiter der Moskauer Ball-Gesellschaft ALEXANDER SMAGIN sagt dazu: "Der erste Wiener Ball fand in Moskau im Jahr 2003 statt und wurde dann zu einer Art Tradition. Heute ist der Moskauer Wiener Ball einer der größten Bälle dieser Art außerhalb Österreichs." Gute Noten sind nicht die einzige Voraussetzung für eine Einladung zum Ball. Die jungen Hoffnungsträger mussten sich einem Ausscheidungsverfahren unterziehen, um in Kleid und schwarzem Frack die Tanzfläche betreten zu dürfen. Serafima und Nikita zählen zu den Debütierenden: NIKITA: " Ich muss zugeben, dass ich es tue, um den Wunsch meiner schönen besten Freundin zu erfüllen." SERAFIMA: "Ich denke, es ist eine neue Erfahrung. Es ist cool. Interessant. Schön." NIKITA: " Ich bin ganz deiner Meinung. Was könnte ich noch hinzufügen? Das ist ein Erlebnis wie in einem Märchen, sozusagen." SERAFIMA: "Ja, ich fühle mich wie in einem Märchen, wie bei Disney." Wegen des Coronavirus sei die Zahl der zugelassenen Gäste von 2.000 auf 1.500 gesenkt worden, so die Organisatoren. Alle Teilnehmer hätten außerdem ein negatives Testergebnis oder ihre Immunität nachweisen müssen.
Mehr
Die klügsten russischen Studierenden wurden am Wochenende für ihre akademischen Leistungen belohnt, in einer Art Rückbesinnung auf eine vergangene Ära kaiserlicher Pracht. Nach Corona-Pause lockt der "Wiener Ball" wieder aufs Parkett.

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker